Für viele Kinder sind Radhelme schon selbstverständlich. Kommt nun die Helmpflicht auch für Erwachsene?  (Foto: Public Address)TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Anne (Foto: Public Address)Würze für den Winter: Wer sich richtig ernährt, kann auch im Winter noch draußen Sport treiben (Foto: Public Address)Im Dress des FC St. Pauli zeigte sich Gerald Asamoah im Februar 2011 besonders fair (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin (Foto: Public Address)Äpfel enthalten gesunde Flavonoide (Foto: Public Address)Im TK-Ausbildungsportal findest du noch mehr Informationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen (Techniker Krankenkasse)

Hautschutz

Strahlend schön trotz Kälte

published: 25.10.2011

Auch im Winter strahlend schöne Haut haben? Kein Problem! (Foto: Public Address)Auch im Winter strahlend schöne Haut haben? Kein Problem! (Foto: Public Address)

Niedrige Temperaturen, eisige Winde und trockene Heizungsluft - der Winter steht wieder vor der Tür. Die Haut, das größte Organ des Menschen, wird in dieser Zeit besonders stark beansprucht. Denn ohne die richtige Pflege beginnt sie bei der Kälte auszutrocknen - sie spannt, wird rau und juckt. Umso wichtiger ist es, unsere Haut vor Wärme- und Feuchtigkeitsverlusten zu schützen. Hier ein paar wichtige Tipps zur Pflege im Winter:

Lippenpflege

Vor allem im Winter, wenn die Haut dem ständigen Wechsel von überheizten, trockenen Räumen und frostiger Kälte ausgesetzt ist, werden die Lippen schnell rau und reißen ein. Deshalb benötigt es besondere Pflege, um die Lippen vor dem Austrocknen zu bewahren. Mit diversen Pflegestiften lässt sich der Feuchtigkeitsverlust gut und schnell ausgleichen. Mediziner empfehlen dabei natürliche Inhaltsstoffe wie Bienenwachs, Jojobawachs oder Mandelöl.

Pflege für die Hände

Es juckt, es spannt und jede kleinste Bewegung schmerzt. In Zeiten, wo die Temperaturen dem Nullpunkt entgegengehen, sind unsere Hände besonders anfällig fürs Austrocknen. Um dem entgegenzuwirken ist der altbewährte Trick der intensiven Pflegecreme und einem alten Paar Handschuhe immer noch der Beste. Die Hände können mit der Creme großzügig behandelt werden. Anschließend einfach die Handschuhe darüber ziehen und über Nacht einwirken lassen. Allerdings sollte man dies nicht zu häufig machen, da sonst die Haut kein Eigenfett mehr produziert und dann nur noch schneller austrocknet. Draußen sollte man außerdem am besten immer Handschuhe tragen, damit der kalte Wind keine Chance hat die Hände anzugreifen.

Hautpflege von innen

Ausreichend Flüssigkeitszufuhr im Winter wie im Sommer wichtig (Foto: Public Address)Ausreichend Flüssigkeitszufuhr im Winter wie im Sommer wichtig (Foto: Public Address)

Zusätzliche Hautpflege von innen macht besonders im Winter Sinn. Die Haut selbst besteht aus 65 Prozent Wasser. Täglich 1,5 Liter Flüssigkeit in Form von Wasser, Früchte- oder Kräutertees unterstützt die Haut deshalb auch mit Feuchtigkeit von innen. Außerdem dient der Flüssigkeitshaushalt dazu, Schadstoffe und andere Abbauprodukte abzutransportieren. Des Weiteren solltest du im Winter besonders viel Obst und Gemüse essen. Denn auch eine gesunde Ernährung unterstützt unsere Haut. Vor allem Vitamin C schützt dabei vor schädlichen äußeren Einflüssen.

[TK]

Links

Techniker Krankenkasse

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung