Rezept-Tipp

Minestrone italiano

published: 07.03.2012

Rezeptklassiker Minestrone: Was rein kommt, bestimmst du selbst (Foto: minestrone soup von grenade lizensiert durch CC BY 2.0) Rezeptklassiker Minestrone: Was rein kommt, bestimmst du selbst (Foto: minestrone soup von grenade lizensiert durch CC BY 2.0)

Italienische Küche schmeckt nur im Sommer? Von wegen. Auch in der kalten Jahreszeit haben die Kochbücher der Südeuropäer viel zu bieten. Eine ideale Suppe für ist etwa die Minestrone. Mit jeder Menge Gemüse und wahlweise Nudeln oder Reis wärmt sie von innen und kommt mit vielen gesunden und frischen Zutaten auf den Tisch. Die Techniker Krankenkasse hat den Rezept-Klassiker für dich mit Nudeln gekocht.

Minestrone heißt übersetzt etwa "dicke Suppe". Das Rezept kommt ursprünglich aus Norditalien. Inzwischen ist der Eintopf aber auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Eigentlich als Vorspeise entwickelt, enthält Minestrone Gemüse, Kräuter, Bohnen sowie etwas italienischen Speck (Pancetta). Dazu kommen Nudeln oder Reis. Zum Schluss wird die Suppe mit Olivenöl und Parmesan verfeinert.

Wie du die Suppe kochst, bleibt aber wie bei vielen Eintopgerichten dir selbst überlassen. Auch in Italien wird die Minestrone in jeder Region anders zubereitet. Im Süden muss unbedingt Chilipulver als Scharfmacher dazu, in der Gegend um Genua kommen statt Speck Pesto und Pilze hinein.

Der hohe Nutzen einer Minestrone für die Gesundheit entsteht vor allem durch eine Zutat: Wasser. Weil während des Verzehrs große Mengen von Flüssigkeit langsam in den Magen gelöffelt werden, setzt das Sättigungsgefühl oft schneller ein. Außerdem ist die Nährstoffdichte einer Minestrone recht hoch, da die Mineralstoffe und Vitamine in der gekochten Brühe erhalten bleiben.

Die Zutaten

für vier Personen
2 große Tomaten
1 Stange Staudensellerie
1 große Möhre
50 g Zucchini
50 g dicke Bohnen
1 große Kartoffel
1 Knoblauchzehe
2 kleine Zwiebeln
50 g Spaghetti
25 ml Olivenöl
30 g durchwachsener Speck
1/2 Liter Gemüsebrühe
1 Hand voll frisches Basilikum
60 g Parmesan
Salz und Pfeffer


So wird´s gemacht

Zuerst das Gemüse waschen, putzen und schälen und dann in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel hacken, den Speck in kleine Würfel schneiden. Dann solltest du dir einen großen Topf für die Suppe aussuchen. Darin etwas Öl erwärmen und Zwiebeln, Knoblauch und Speck leicht anschwitzen. Dann Sellerie, Karotten und Kartoffeln unterrühren und weitere zwei Minuten anbraten. Anschließend mit den Bohnen, den Tomaten, der Möhre und der Zucchini ebenso verfahren. Wenn alle Gemüsezutaten im Topf sind, solltest du bei gelegentlichem Umrühren die Minestrone 15 Minuten köcheln lassen. Dann die Brühe und die gewürfelten Tomaten dazugeben. Die Spaghetti in kleine Stücke brechen und in den Topf geben. Anschließend die Suppe bei aufgelegtem Deckel etwa eine weitere Stunde leicht köcheln lassen. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren das gehackte Basilikum dazugeben und nach Belieben mit etwas frisch geriebenem Parmesan verfeinern. Guten Appetit.

[TK]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung