Damit deine Haut strahlt, ist eine ausreichende Pflege wichtig. Die richtige Reinigung ist der erste Schritt (Foto: Public Address)Bei der Veranstaltung zum Tag der Organspende tritt die Berliner Rockband Karat als einer der Showacts auf (Foto: Public Address)Leistungsdruck in der Schule ist für viele Jugendliche heute Alltag (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-User Seerose (Foto: Public Address)An Heroin sterben nach wie vor die meisten Drogenabhängigen (Foto: Public Address)Zu den vier Trendsportarten der Bw-Olympix der Bundeswehr zählt auch Beachvolleyball (Foto: SKA/IMZBw Michael Mandt)Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf Blütenpollen. Doch es gibt Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken (Foto: luna4/shutterstock.com)

Warnung

Vorsicht beim Auspusten von Ostereiern

published: 06.04.2012

Beim Eierauspusten können Salmonellen übertragen werden (Foto: Public Address)Beim Eierauspusten können Salmonellen übertragen werden (Foto: Public Address)

Ostern steht vor der Tür. Dazu gehört für viele auch das Auspusten und anschließende Färben von Ostereiern. Was viele nicht wissen: Bei der Herstellung der bunten Eier kannst du dich mit Salmonellen infizieren. Darauf hat das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) aufmerksam gemacht. "Beim Auspusten von Eiern besteht die Gefahr, dass Salmonellen aufgenommen werden und Durchfallerkrankungen auslösen", erläutert BfR-Präsident Andreas Hensel.

Deshalb solltest du beim Umgang mit
rohen Eiern einige Hygieneregeln beachten:

- Ausschließlich frische und saubere Eier auspusten. Die Eier können mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel abgewaschen werden.
- Die spitzen Werkzeuge, mit denen die Eier angebohrt werden (beispielsweise Nägel oder Rouladennadeln), sollten sauber sein und nach der Verwendung gründlich gereinigt werden.
- Nach Möglichkeit solltest du beim Auspusten der Eier Hilfsmittel verwenden, um den direkten Kontakt mit dem Mund zu vermeiden. dafür eignen sich beispielsweise dünne Strohhalme.
- Bevor du die ausgepusteten Eier bemalst, solltest du sie von innen und außen mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel säubern, um Reste des rohen Eis zu entfernen.
- Verspritztes Eigelb und Eiweiß solltest du sofort mit Küchenpapier entfernen und die Arbeitsfläche gründlich reinigen.
- Nach der Bastelarbeit die Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen.
- Wenn du das Eigelb und das Eiweiß noch verwenden möchtest, sollte es in geschlossenen Behältern aufbewahrt werden. Eine Übertragung von Keimen wird so vermieden.
- Du solltest rohe Eier immer schnell verarbeiten. Bis dahin gehören sie gekühlt – im Idealfall bei höchstens sieben Grad Celsius.

Übrigens: Zu Ostern kannst du gefahrlos auch hart gekochte Eier anmalen. Denn beim Kochen werden die Keime abgetötet.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung