DFB-Sieg gegen Dänemark

2:1 dank Lars Bender

published: 18.06.2012

Der Leverkusener Lars Bender traf zum entscheidenden 2:1 (Foto: Public Address)Der Leverkusener Lars Bender traf zum entscheidenden 2:1 (Foto: Public Address)

Nach einem 2:1-Zittersieg gegen Dänemark ist die deutsche Nationalmannschaft Erster der Gruppe B und muss jetzt gegen Griechenland ran. Das Viertelfinale der EURO 2012 gegen den Zweiten der Gruppe A findet am Freitag um 20.45 Uhr statt.

Jogis Jungs hatten es am Sonntagabend in Lemberg noch einmal spannend gemacht. Nach flottem Beginn vergab zunächst Thomas Müller eine Großchance, bevor Lukas Podolski in der 19. Minute zum 1:0 traf. Der Kölner machte damit in seinem 100. Länderspiel eines seiner wichtigsten Tore. In der Folge ließen die Deutschen bei deutlicher Überlegenheit weitere Gelegenheiten liegen.

Zitterpartie

Überraschend kamen stattdessen die ballsicheren Dänen zum Ausgleich. Sie nutzten in der 24. Minute bei einer Ecke eine Verwirrung in der Verteidigung aus. Das 1:1 bedeutete, dass das Weiterkommen plötzlich gefährdet war. Bei einem Sieg der Portugiesen im Parallelspiel gegen die Niederlande und einem weiteren Tor der Dänen wäre das Vorrunden-Aus besiegelt gewesen. Umgekehrt hätten die Skandinavier mit einem Tor für ihr Weiterkommen gesorgt.

Erlösung durch Lars Bender

Zum Teil übersetzte sich diese Brisanz als lähmende Unsicherheit ins deutsche Spiel. Der Sturm fand kaum ein Mittel, die massive Verteidigung der Dänen zu durchbrechen. Etwas mehr Ideen kamen auf, als Löw André Schürrle für Podolski und Miroslav Klose für Mario Gomez einwechselte. Doch es musste erst der Startelf-Neuling Lars Bender aus der Rechtsverteidigung losrennen, um das erlösende 2:1 zu schießen. Er verwandelte einen Ball von Özil, der für Klose gedacht, jedoch zu ungenau war, ohne zu zögern in den Siegtreffer.

Als Gruppenzweiter qualifizierte sich Portugal für die Endrunde. Nach einem 0:1-Rückstand drehte Christiano Ronaldo die Partie gegen die Niederlande mit zwei Treffern. Der Superstar und sein Team müsssen nun am Donnerstag gegen Tschechien antreten. Vize-Weltmeister Holland schied nach drei Niederlagen als Gruppenletzter aus.

[Heike]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung