Viele Frühstückszerealien enthalten zugesetzten Zucker (Foto: Public Address)Besonders auf flachem Gelände beliebt: Singlespeed-Fahrräder (Foto: Public Address)Immer mehr Jugendliche halten einen Alkoholrausch für eine große Gesundheitsgefahr (Foto: srzaitsev/shutterstock.com)Dr. Karin Anderson berät Userin Jette (Foto: Public Address)Wer mit zwei Sprachen aufwächst, weist ein Plus gegenüber einsprachigen Menschen auf (Foto: fotoinfot/shutterstock.com)Wenn es plötzlich irgendwo weh tut, macht man sich natürlich Gedanken. Doch es muss nicht gleich etwas Schlimmes dahinterstecken (Foto: Image Point Fr/shutterstock.com)Otto Waalkes ist seit zehn Jahren die deutsche Synchronstimme von Sid (Foto: Public Address)

Sprechstunde

"Wie lange darf ich abends ausgehen?"

published: 28.09.2012

Philipps Eltern verlangen von dem 14-Jährigen, dass er abends um 22 Uhr zuhause ist. Damit ist der Scoolz-User nicht zufrieden: Er würde mit seinen Freunden gerne länger unterwegs sein (Foto: Syda Productions/shutterstock.com) Philipps Eltern verlangen von dem 14-Jährigen, dass er abends um 22 Uhr zuhause ist. Damit ist der Scoolz-User nicht zufrieden: Er würde mit seinen Freunden gerne länger unterwegs sein (Foto: Syda Productions/shutterstock.com)

Philipps Eltern verlangen von dem 14-Jährigen, dass er abends um 22 Uhr zuhause ist. Damit ist der Scoolz-User nicht zufrieden: Er würde mit seinen Freunden gerne länger unterwegs sein. Im Help-Forum fragt Philipp Dr. Karin Anderson um Rat.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

Scoolz-User Philipp fragt:

"Jo, ich habe mal eine Frage. Ich bin 14 Jahr alt und meine Eltern erlauben mir, dass ich bis 22 Uhr draußen bleibe. Aber da meine Freunde alle älter als ich sind - so zwischen 15 bis 18 Jahre - reicht mir das natürlich nicht. Wenn ich dann meine Eltern mal frage, ob ich bis 23 oder 24 Uhr draußen bleiben darf, kommt immer die Antwort: 'Nein, darfst du nicht, denn das Jugendschutzgesetz sagt, du darfst nur bis 22 Uhr draußen bleiben.' Aber ich bin der Meinung, dass dies nicht so ganz stimmt, denn es heißt dort: 'bis 22 Uhr auf öffentlichen Veranstaltungen'. Aber da ich ja nicht auf eine öffentliche Veranstaltung geh, kann ich eigentlich so lange draußen bleiben, wie ich will, wenn ich dies mit meinen Eltern abgesprochen habe. Oder liege ich da falsch? Würde mich über korrekte Antworten freuen.
MfG Philipp"

Dr. Karin Anderson antwortet:

"Hallo Philipp,
das Jugendschutzgesetz untersagt Jugendlichen ausdrücklich nur den Aufenthalt an bestimmten öffentlichen Orten wie Discos, Clubs oder Gaststätten - es sei denn, dass sie sich in Begleitung ihrer Eltern oder anderer Erziehungsberechtigter befinden. Aber auch wenn du insofern Recht hast - grundsätzlich haben deine Eltern zu bestimmen, wie lange du ausgehen darfst.

An deiner Stelle würde ich allerdings nicht versuchen, mit deinen Eltern über die Gesetzeslage zu argumentieren. Du solltest lieber versuchen, sie davon zu überzeugen, dass du nicht gleich gefährdet bist, wenn du am Wochenende ausnahmsweise mal bis 23 Uhr Ausgang haben darfst. Eltern befürchten meistens, dass ihre Sprösslinge, wenn sie abends zu lange unterwegs sind, nicht ausreichend schlafen, entsprechend in der Schule weniger aufmerksam sind und schlechte Zensuren bekommen.

Außerdem sind sie wahrscheinlich besorgt, dass du Alkohol trinken, rauchen oder zu anderen Dingen verleitet werden könntest, die dich gefährden.
Wenn du deine Eltern aber davon überzeugen kannst, dass du dich nur in Gesellschaft von Freunden, die sie kennen, und an Orten, die ihnen sicher erscheinen, aufhalten wirst, und wenn sie sich wirklich auf dich verlassen können, werden sie sicher eher dazu bereit sein, dir zu erlauben, auch mal länger mit deinen Freunden unterwegs zu sein.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung