Neue Studie

Gebildete Mütter haben gesündere Kinder

published: 05.03.2013

Kinder von Müttern mit höherer Bildung schätzen ihre Gesundheit als besonders gut ein (Foto: Andriy Oleksienko/shutterstock.com) Kinder von Müttern mit höherer Bildung schätzen ihre Gesundheit als besonders gut ein (Foto: Andriy Oleksienko/shutterstock.com)

Jugendliche rauchen häufiger, treiben seltener Sport, sind öfter übergewichtig und schätzen ihre eigene Gesundheit schlechter ein, je niedriger der Bildungsabschluss ihrer Mutter ist. Eine gesundheitliche Ungleichheit zeigt sich bereits bei Neugeborenen: Mütter mit höherer Bildung bringen seltener Frühgeburten und Kinder mit niedrigem Geburtsgewicht zur Welt. Das sind die Ergebnisse einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) auf Grundlage von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP).

"Die Gesundheit von Kindern wird nicht nur durch die Genetik bestimmt", erklären die Studienautoren Jan Marcus und Daniel Kemptner. "Eine maßgebliche Rolle spielt auch die elterliche Bildung, etwa indem sie das eigene Gesundheitsbewusstsein erhöht und sich dieses Verhalten auf die Kinder überträgt."

[idw]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung