Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Erschreckende Gedanken

published: 14.06.2013

Eine Userin plagen manchmal verstörende Vorstellungen. Diese Gedanken erschrecken sie (Foto: crazystocker/shutterstock.com) Eine Userin plagen manchmal verstörende Vorstellungen. Diese Gedanken erschrecken sie (Foto: crazystocker/shutterstock.com)

Eine Scoolz-Userin plagen manchmal verstörende Vorstellungen. Diese Gedanken erschrecken sie. Im Forum Gefühlssachen wendet sie sich an Dr. Karin Anderson.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

Die Scoolz-Userin fragt:

"Huhu,
ich bin 13 Jahre und hab manchmal Selbstmordgedanken und ich weiß nicht, wieso. Mein Leben ist ganz gut, ich hab viele Freunde und meine Familie ist auch super nett. Aber manchmal habe ich einfach den Gedanken, in die Küche zugehen und mir ein Messer mir ins Herz oder den Bauch zu stechen.... Dabei habe ich keine Probleme. Ich habe mich auch nie selbst verletzt. Alles ist gut und mein Leben ist auch schön. Aber wieso habe ich manchmal den Gedanken, mich umzubringen??
LG Chantal"

Dr. Karin Anderson antwortet:

"Hallo, Chantal,
es gibt wohl keinen Menschen, der noch nie von solch plötzlichen und ganz und gar unerklärlichen Gedanken überfallen worden ist. Unsere Psyche besteht ja nicht nur einem bewussten, sondern auch aus einem unbewussten Anteil, der nicht von unserer Vernunft gesteuert wird und sich unserer Kontrolle vollkommen entzieht.

Genauso wie unser Unbewusstes uns in der Nacht sonderbare, unverständliche und gelegentlich auch sehr erschreckende Träume schicken kann, sendet unser unbewusster Anteil uns auch tagsüber manchmal verstörende Einfälle. Da sehen wir irgendwo ein Messer liegen und haben plötzlich den Gedanken: Wie wäre es, damit zuzustechen? Oder wir stehen auf einer Brücke und plötzlich kommt die Idee: Was wäre, wenn ich da runterspringe? Diese Gedanken kommen uns dann völlig fremd vor und wir können sie uns nicht erklären. Sie jagen uns auch einen Schrecken ein, weil es uns eigentlich doch gut geht und wir weder mörderisch veranlagt sind, noch unter Depressionen leiden.

Du solltest solche gelegentlichen, merkwürdigen Spielchen deines Unbewussten nicht allzu ernst nehmen. Grund zur Sorge besteht nur dann, wenn solche Zwangsvorstellungen dich laufend quälen, oder du häufiger an Selbstmord denken musst. Wenn das der Fall ist, müsstest du natürlich unbedingt mit deinen Eltern darüber sprechen und dir von einem Arzt helfen lassen.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Links

Zum Forenthread
Forum Gefühlssachen
Help-Forum

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung