Eine Scoolz-Userin macht sich Sorgen um ihre beste Freundin, weil diese stark übergewichtig ist (Foto: Pavel L Photo and Video/shutterstock.com)Ob Federball (Foto), Fußball, Tennis, Fitnesstraining im Studio, Schwimmen oder Joggen - Bewegung zahlt sich aus (Foto: Jari Hindstroem)Borderline ist die Bezeichnung für eine Persönlichkeitsstörung, die durch Impulsivität und Instabilität in zwischenmenschlichen Beziehungen, Stimmung und Selbstbild gekennzeichnet ist (Foto: Photographee.eu/shutterstock.comLohnt es sich, nach dem Bachelor-Abschluss weiter auf Master zu studieren? (Foto: shutterstock.com/Kiselev Andrey Valerevich)Dr. Karin Anderson beantwortet in den Foren Help und Gefühlssachen Fragen der Scoolz-User (Foto: Public Address)Ein- bis zweimal in der Woche Fisch zu essen, tut der Gesundheit gut (Foto: Public Address)Julia macht sich große Sorgen um ihre beste Freundin. Die Scoolz-Userin glaubt, dass ihre Klassenkameradin magersüchtig ist. (Foto: Photographee.eu/shutterstock.com)

Bewegung

Die Natur als Open-air-Sportclub

published: 09.08.2013

Ob du alltägliche Wege mit dem Rad zurücklegst oder eine richtige Bike-Tour unternimmst - im Grünen macht es am meisten Spaß (Foto: Khakimullin Aleksandr/shutterstock.com) Ob du alltägliche Wege mit dem Rad zurücklegst oder eine richtige Bike-Tour unternimmst - im Grünen macht es am meisten Spaß (Foto: Khakimullin Aleksandr/shutterstock.com)

Das Leben vieler Menschen ist weitgehend bewegungslos. Mehr als die Hälfte der Menschen (54 Prozent) sind mit ihrem Bewegungspensum im Alltag unzufrieden. Dieser Meinung sind 61 Prozent der 18- bis 49-Jährigen, so eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK).

Für gute Laune

Dabei ist ausreichende Bewegung wichtig für den gesamten Körper und die Seele. Sie schützt vor Stress, formt einen tollen Körper, bewahrt vor schlechter Laune und sorgt für Glücksmomente. Durch regelmäßiges Bewegen gelangt auch mehr Sauerstoff ins Gehirn, so dass sich Gedächtnisfunktionen verbessern. Rundum ist Bewegen eine kostenlose Medizin.

Joggen oder Biken

Eine einfache und günstige Alternative zu Fitnessstudios und teuren Vereinsmitgliedschaften bietet die Natur. Ob Stadtpark, Wiese oder Wald: Überall kann spaziert, gejoggt, gewalkt oder geradelt werden. "Die Natur ist der größte 'open-air-Sportpark', sie bietet zahlreiche Möglichkeiten sich zu bewegen und die Mitgliedschaft ist garantiert kostenfrei", erklärt Dr. Sabine Voermans, Leiterin der TK-Landesvertretung Niedersachsen. "Erwachsene sollten sich dreimal 30 Minuten pro Woche gezielt bewegen, also quasi ein kleines Trainingsprogramm durchführen", so der Tipp von Professor Martin Halle, Leiter des Zentrums für Prävention und Sportmedizin der TU München.

Das muss sich nicht unbedingt in einem Sportclub abspielen, auch teures Equipment ist nicht nötig. Ein guter Anfang ist schon, alltägliche Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen und soweit möglich auf öffentliche Verkehrsmittel oder Auto zu verzichten. Im Sommer kann der Badesee oder das Freibad um die Ecke nicht nur Abkühlung bieten, sondern auch mehr Bewegung ins Leben bringen. Die Natur bietet zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten, ganz umsonst!

[TK]

Links

Infos zur Reiseapotheke bei der Techniker Krankenkasse

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung