9 Millionen TK-Versicherte

Abiturientin macht den Unterschied

published: 26.09.2014

Der TK-Vorstandsvorsitzende Dr. Jens Baas begrüßte Berrit Schlittenhardt, die neunmillionste TK-Versicherte, auf der Sitzung des Verwaltungsrates in Hamburg (Foto: Techniker Krankenkasse) Der TK-Vorstandsvorsitzende Dr. Jens Baas begrüßte Berrit Schlittenhardt, die neunmillionste TK-Versicherte, auf der Sitzung des Verwaltungsrates in Hamburg (Foto: Techniker Krankenkasse)

Die neunmillionste Versicherte bei der Techniker Krankenkasse (TK) ist eine 19-jährige Abiturientin: Der Vorstandsvorsitzende Dr. Jens Baas begrüßte Berrit Schlittenhardt aus Burgwedel auf der Sitzung des Verwaltungsrates in Hamburg am 26. September. Die TK, die 6,6 Millionen Mitglieder hat, knackte mit der zukünftigen Jurastudentin die Marke von 9 Millionen Versicherten.

Neugestaltetes Bonusprogramm

Wie auf der Tagung deutlich wurde, setzt die TK zukünftig größere Anreize, sich um die eigene Gesundheit zu kümmern. Dazu gestaltet sie zum Jahresbeginn 2015 ihr Bonusprogramm um und führt die TK-Gesundheitsdividende ein. Die Teilnehmer können künftig ein Extra-Budget zur Finanzierung besonderer Leistungen wie zum Beispiel Akupunktur, Osteopathie, Sehhilfen oder Professionelle Zahnreinigung wählen. Das hat der Verwaltungsrat beschlossen.

Wer drei bonifizierbare Maßnahmen nachweist - etwa Gesundheitskurse, Früherkennungs- oder Vorsorgeuntersuchungen - hat über die TK-Gesundheitsdividende einen Kostenerstattungsanspruch von 50 Euro. Bei sechs Maßnahmen sind es 100 Euro und bei neun Maßnahmen 250 Euro. In diesem Umfang können sich die Versicherten dann Kosten für eine Reihe von Leistungen über den gesetzlichen und satzungsmäßigen Rahmen hinaus erstatten lassen.

Auch Barprämie möglich

Alternativ können die Versicherten auch weiterhin eine Barprämie erhalten: je nach Anzahl der nachgewiesenen Maßnahmen (drei, sechs oder neun) in Höhe von 30, 60 oder 90 Euro. Der Bonus der TK-Gesundheitsdividende liegt nicht nur höher, sondern steht auch bis zu drei Jahre zur Verfügung. Entsprechend passt die TK auch ihre Satzungsleistung Osteopathie an und bezuschusst unabhängig von der TK-Gesundheitsdividende ab Anfang 2015 drei Behandlungseinheiten mit maximal je 40 Euro.

[PA/TK]

Links

Techniker Krankenkasse im Web

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung