Wie klappt es im \"Hotel Mama\" mit der Liebe?

Küsse im Kinderzimmer

published: 17.07.2007

(Foto: Public Address) (Foto: Public Address)

Gerade habt ihr Besuch von eurem neuen Partner bekommen und wollt es euch in eurem Zimmer gemütlich machen. Doch ständig steht Mama auf der Matte und fragt, ob ihr nicht noch ein Stück von ihrem Selbstgebackenen wollt oder wie es denn mit Getränken steht.

Zugegeben, Mamas Kuchen ist wirklich nicht zu verachten, aber muss es ausgerechnet jetzt sein? Schließlich wünscht ihr euch nichts weiter als in Ruhe gelassen zu werden. Auch wenn ihr noch bei euren Eltern lebt, ihr habt schließlich ein Recht auf eure Privatsphäre!

Solche Probleme dürften den meisten jungen Erwachsenen nicht fremd sein. Wohl jeder, der ab einem bestimmten Alter noch zuhause wohnt, kennt sie. Zwar sparen Studierende mit dem Zimmer im "Hotel Mama" die teuren Mieten für eine Bude im Studenten-Viertel oder dem Wohnheim, dafür geht die Miet-Ersparnis aber vor allem zu Lasten der Privatsphäre. Und gerade, wenn es um Freund oder Freundin geht, kann das richtig nerven.

Nicht loslassen können
Die Erlaubnis für die ersten Übernachtungen des Freundes oder der Freundin haben die meisten wohl schon in Schulzeiten durchgeboxt. Dass sich euer Partner also überhaupt in eurem Zimmer aufhält, dürfte ab einem bestimmten Alter eher selten Streitthema sein. Trotzdem habt ihr damit vermutlich nicht gleich alle Freiheiten gewonnen. Die gelegentlichen Kontrollbesuche eurer Eltern können nämlich auch unangenehm sein.

Dahinter steckt in den meisten Fällen vor allem eins: Deine Eltern können sich nur schwer von dir lösen. Sie haben dich immer noch in der Kinderzimmer-Schublade. Jeder Schritt in deine Selbstständigkeit bedeutet für sie ein weiterer in Richtung Verlust ihres Kindes. Solche Besuche sind nicht böse gemeint.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung