Offizielle Empfehlung

Nicht mehr als zwei Energy-Drinks pro Tag

published: 28.05.2019

Achte auf die Menge an Energy-Drinks, die du pro Tag zu dir nimmst. Mehr als zwei Dosen sollten es am Tag nicht sein (Foto: Ash Pollard/Shutterstock.com) Achte auf die Menge an Energy-Drinks, die du pro Tag zu dir nimmst. Mehr als zwei Dosen sollten es am Tag nicht sein (Foto: Ash Pollard/Shutterstock.com)

Mal wieder zu wenig geschlafen? Um fit für Schule, Uni oder Party zu sein, kippen nicht wenige schnell die eine oder andere Dose Energy-Drink in sich hinein. Da kann am Tag ganz schön was zusammenkommen. Mehr als zwei handelsübliche Portionen sollten es für junge Menschen nicht sein, empfiehlt die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Ansonsten drohen gesundheitliche Risiken vor allem für das Herz-Kreislaufsystem. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist in einer Stellungsnahme daraufhin, dass bei übermäßigem Konsum unerwünschte Wirkungen wie Herzklopfen, Kurzatmigkeit, Muskelzittern, Übelkeit, Angstzustände, Nervosität sowie auch Veränderungen im Elektrokardiogramm auftreten können.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das Institut betont in einer Stellungnahme, dass Kinder und Jugendliche täglich nicht mehr als drei Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen sollten. Bei einem gesunden jungen Menschen mit etwa 50 Kilo Körpergewicht sind dies 150 Milligramm Koffein. Diese Menge wird schon mit zwei handelsüblichen Energy-Drink-Dosen mit jeweils 80 mg Koffein pro 250 Milliliter überschritten. Das BfR kommt in seiner Bewertung allerdings auch zu dem Schluss, dass moderate Energy-Drink-Mengen nicht zu unerwünschten Wirkungen bei jungen gesunden Erwachsenen führen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Die zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen, die innerhalb weniger Stunden einen Liter und mehr an Energy-Drinks zu sich nehmen, sind als Hoch-Risikogruppe anzusehen", sagt Professor Andreas Hensel, Präsident des BfR. "Viele wissen nicht, dass zusätzlicher Alkoholkonsum oder anstrengende körperliche Betätigung die unerwünschten Wirkungen des Koffeins weiter verstärken."
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Milde Steckrübensuppe
Besser büffeln mit "Gongbang"?
Kürbissuppe mit Cranberrys

Links

Zur Stellungsnahme des Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung