Gesundheitsstudie

Bessere Erholung durch "Digital Detox"

published: 15.09.2019

Viele Menschen sind regelrecht ans Smartphone gefesselt. Laut einer aktuellen Studie kann bewusster Smartphone-Verzicht zu besserer Erholung beitragen (Foto: Eviart/Shutterstock.com) Viele Menschen sind regelrecht ans Smartphone gefesselt. Laut einer aktuellen Studie kann bewusster Smartphone-Verzicht zu besserer Erholung beitragen (Foto: Eviart/Shutterstock.com)

Smartphone-Verzicht kann Wunder wirken: Einer aktuellen Studie der International School of Management (ISM) zufolge steigert eine Auszeit vom Smartphone das mentale Wohlbefinden. Diesen Zusammenhang hat die Wirtschaftspsychologie-Studentin Cassandra Zinn von der ISM Hamburg im Rahmen ihrer Abschlussarbeit untersucht. Zehn Tage lang verzichteten die Studienteilnehmer ganz bewusst aufs Smartphone und beantworteten täglich Fragen zu ihrem subjektiven Wohlbefinden. Es stellte sich heraus, dass das Gefühl der Abhängigkeit über den Untersuchungszeitraum hinweg sank. Und: "Je schwächer der Wunsch nach dem Smartphone war, desto besser erholten sich unsere Studienteilnehmenden", sagte Zinn in einer Mitteilung der Uni. Ihre Ergebnisse veröffentlichte sie in der Fachzeitschrift "Wirtschaftspsychologie" zusammen mit ihrer Professorin Ute Rademacher.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Smartphone-freie Zeit ist wichtig für unsere Gesundheit

Smartphones sind aus unserem Alltag längst nicht mehr wegzudenken - mit dem Ergebnis, dass es vielen Menschen schwer fällt, auch mal abzuschalten. Besonders Berufstätige leiden darunter, permanent erreichbar zu sein - dabei ist Abgrenzung wichtig für unsere psychische Gesundheit. Kinder und Jugendliche kommen zudem immer früher mit sozialen Medien in Kontakt, was die Problematik zusätzlich verschärft. So folgern Zinn und Rademacher in ihrem Artikel "Abschalten – Psychische Belastungen durch bewusste Smartphone-Auszeiten abbauen", dass sich das gezielte Einrichten von smartphonefreien Zonen in Unternehmen, Schulen oder Universitäten positiv auf die Nutzer auswirken kann. Falls du auch das Gefühl hast, dich nicht richtig entspannen zu können, schalte dein Smartphone doch einfach mal für einen Tag auf Flugmodus - oder packe es in eine Schublade. Du wirst sehen: Die Welt dreht sich trotzdem weiter und deine "FOMO" (Fear of Missing Out) ist höchstwahrscheinlich völlig unbegründet.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz





[PA]

Links

Zur Webseite der International School of Management (ISM)
Zur Mitteilung der Uni

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung