Die Techniker

"Gemeinsam Klasse sein": Online-Programm gegen Mobbing an Schulen

published: 13.02.2020

Gegen Mobbing an Schulen: Das Programm "Gemeinsam Klasse sein" startet nun auch im Saarland (Foto: Daisy Daisy/Shutterstock.com) Gegen Mobbing an Schulen: Das Programm "Gemeinsam Klasse sein" startet nun auch im Saarland (Foto: Daisy Daisy/Shutterstock.com)

Das Programm "Gemeinsam Klasse sein" geht nach einer erfolgreichen einjährigen Pilotphase in Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen nun auch im Saarland an den Start. Mit dem neuen Online-Angebot gegen Mobbing an Schulen setzen das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) und die Techniker Krankenkasse (TK) ihre erfolgreiche Zusammenarbeit aus dem Vorgängerprojekt, dem "Anti-Mobbing-Koffer", fort. Die Lehrmaterialien, die von der TK gemeinsam mit der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg entwickelt wurden, sind nun auf einer digitalen Plattform verfügbar. Teilnehmende Schulen können die umfangreichen, kostenfreien Materialien nutzen und damit bis zu fünf Projekttage gestalten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Mobbing möglichst nicht entstehen lassen

"Unser Ziel ist es, mit diesem Projekt alle Beteiligten für die Problematik zu sensibilisieren, um so Mobbing gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Inhalte richten sich also nicht nur an Mädchen und Jungen, sondern auch an Eltern und Lehrende", erklärt Stefan Groh, Leiter der TK-Landesvertretung Saarland. " Die zur Verfügung stehenden Filmclips und Erklärvideos sollen die besonderen Merkmale von Mobbing und Cybermobbing vermitteln und Schülerinnen und Schüler so dabei unterstützen, Regeln für ein respektvolles Miteinander zu erarbeiten."
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Häufigste Form schulischer Gewalt

Auch Dr. Eric Planta, Direktor des LPH, betont die Wichtigkeit des Themas: "Mobbing und Cybermobbing ist mittlerweile auch im Saarland die häufigste Form von schulischer Gewalt. Aktuelle Zahlen zeigen, dass das Problem schwer in den Griff zu bekommen ist, auch weil es sich um ein gruppenspezifisches Phänomen handelt." sagt Planta und ergänzt: " Es muss also der komplette Klassenkontext in der Prävention als auch in der Intervention berücksichtigt werden." Das Projekt "Gemeinsam Klasse sein" sei daher ein wichtiger Bestandteil der Qualifizierungsreihe "Mobbing-Interventionsteams" (MIT) vonseiten des LPH. "Insgesamt zeigt das ungebrochene Interesse der saarländischen weiterführenden Schulen, wie wichtig dieses Thema ist", so Planta weiter. Mit einem ausgebildeten MIT und einem Pädagogischen Tag zum Thema Mobbing können sich Schulen schließlich als "mobbingfreie Schule" zertifizieren lassen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Einsatz gegen Mobbing als "Daueraufgabe"

Eine dieser Schulen ist das Berufsbildungszentrum Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel. Der Schulleiter und Oberstudiendirektor Hubert Maschlanka begründet das Engagement so: "Die Bedarfslage für Prävention gegen Mobbing und Cybermobbing ist sehr groß. An allen Schulen spüren wir die Folgen von Nötigung, Beleidigung und Bloßstellung von Kindern und Jugendlichen durch Mitschülerinnen und Mitschüler. Daher ist es eine Daueraufgabe von Schule, Eltern und Schülern, dem Mobbing entgegenzutreten", erklärt er. Schließlich seien die Folgen für Betroffene erheblich. "Sie verlieren die Lust am Lernen, haben Angst in die Schule zu kommen. Das kann zu Isolation bis hin zu Krankheit und Suizidgefährdung führen", ergänzt Maschlanka.

Lehrkräfte werden geschult

Damit die Schulungsunterlagen von den teilnehmenden Bildungseinrichtungen optimal genutzt werden können, müssen die Lehrkräfte im Vorfeld entsprechend geschult werden. Diese Schulungen führen speziell dafür ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LPH durch, sogenannte Ländermultiplikatoren. Die geschulten Lehrerinnen und Lehrer erhalten dann einen Zugangscode zum Online-Angebot und sind ihrerseits wieder Multiplikatoren innerhalb ihrer Schule.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Bereits das Vorgänger-Projekt war in den saarländischen Schulen sehr beliebt. Mit der neuen digitalen Form und aktuelleren Schwerpunkten setzt "Gemeinsam Klasse sein" dort an und holt die Schülerinnen und Schüler mit digitalen Inhalten in deren Lebenswelten ab.

Cybermobbing als neuer Schwerpunkt

Bei dem neuen Angebot gibt es jetzt - neben der schnelleren Verfügbarkeit durch die online abrufbaren Materialien - vor allem inhaltliche Anpassungen. So finden sich in den komplett überarbeiteten und zum Teil auch an unterschiedlichen Leistungsniveaus ausgerichteten Schulungsunterlagen mehr Informationen und Module zum Thema Cybermobbing. Außerdem werden rechtliche Grundlagen und die Rolle von Zuschauerinnen und Zuschauern noch mehr beleuchtet sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden im Umgang mit Mobbing vermittelt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[TK]

Links

"Gemeinsam Klasse sein" im Web
Techniker Krankenkasse (TK) im Web

ANZEIGE

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung