Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Rückenschmerzen am Schreibtisch

published: 02.12.2009

TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-User Selge (Foto: Public Address)TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-User Selge (Foto: Public Address)

Wer viel am Rechner sitzt, spürt oft schon in jungen Jahren schmerzhaft seinen Rücken. Gerade in den Endphasen einer Hausarbeit verbringt man als Student schließlich oft lange Stunden am Schreibtisch – häufig auf Bürostühlen, die man eher wegen des günstigen Preises als wegen des Sitzkomforts ausgewählt hat. Verspannungen im Nacken oder unteren Rücken sind nicht selten die Folge. Auch Unikosmos-User Selge kennt das Problem. Er fragt Expertin Dr. Karin Anderson um Rat.

Hast du Rückenprobleme, wenn Du lange am Schreibtisch sitzt?

  • Ja, fast immer.

  • Ab und zu.

  • Selten.

  • Nie

Unikosmos-User Selge:

"Hallo Frau Dr. Anderson, in letzter Zeit tut mir mein Rücken weh, wenn ich länger am Schreibtisch oder im Seminar sitze. Der Schmerz ist im unteren Bereich und wird nicht weniger. Was kann ich dagegen tun? Sitze ich falsch oder sollte ich Sport machen? Ich muss nämlich sagen, dass ich im letzten Jahr echt kaum zum Sport gekommen bin. Vielen Dank für Ihre Antwort. Selge."

Die Antwort von Dr. Karin Anderson:

"Hallo, Selge, dein Stuhl ist wahrscheinlich für stundenlanges Sitzen nicht rückenfreundlich genug, und die Stühle in den Seminaren sind das schon gar nicht. Ein ergonometrisch korrekter Schreibtischstuhl, der der unteren Wirbelsäule genuegend Halt bietet, ist im Allgemeinen relativ teuer. Die meisten Leute geben sich daher mit billigeren Modellen zufrieden, die auch einigermaßen in Ordnung sind, solange man nur ab und zu am Schreibtisch sitzt.

Oft hilft es, sich ein kleines Kissen zwischen Lendenwirbelsäule und Stuhllehne zu schieben, um dadurch den Ruecken besser zu unterstützen, sodass man gerader sitzen kann. Versuch auch, immer wieder eine Pause einzulegen, steh auf, geh ein bisschen herum und mach ein paar Dehn- und andere gymnastische Uebungen, die speziell für den Rücken geeignet sind. Solche Pausen sind im übrigen auch eine Erholungspause für deine Augen, wenn du zu lange angestrengt auf den Bildschirm schaust.

Du solltest aber außerdem wirklich versuchen, dich wieder mehr sportlich zu betätigen, damit sich dein Muskeltonus insgesamt bessert und deine Rückenmuskulatur sich wieder kräftigt. LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Links

Zum Thread im Forum

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung