TK-Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Wieso habe ich neuerdings Alpträume?

published: 09.02.2011

Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Tamara (Foto: Tithi Luadthong/Shutterstock.com) Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Tamara (Foto: Tithi Luadthong/Shutterstock.com)

Seit einiger Zeit plagen Tamara schlechte Träume, die sie fast jede Nacht heimsuchen. Woher dieser Hang zu Alpträumen plötzlich kommt, kann sich die Studentin nicht erklären. Sie wendet sich im Hilfe-Forum an Dr. Karin Anderson, Expertin der Techniker Krankenkasse.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin.

Tamara fragt:

"Hallo Frau Dr. Anderson,
seit einiger Zeit träume ich sehr schlecht. Mehr oder weniger jede Nacht habe ich schlimme Alpträume. Woran kann das liegen? Mit der Uni läuft es ganz gut und ich habe auch eine feste Beziehung. Mein Freund hat allerdings einige Probleme mit den 'Behörden', aber da kann ich mich ganz gut abgrenzen. Was kann ich tun, um besser zu schlafen?
Liebe Grüße
Tamara"

Dr. Karin Anderson antwortet:

"Hallo, Tamara,
Alpträume kommen nicht von ungefähr, sie haben immer etwas mit ungelösten Konflikten und Ängsten zu tun. Ich vermute mal aus deiner kurzen Schilderung, dass du dich zwar intellektuell von den Problemen deines Freundes abgrenzen kannst, aber dein Unbewusstes reagiert mit Warnsignalen. Wenn du magst, kannst du mir einen deiner Alpträume genauer beschreiben und vielleicht auch genauer auf die Probleme deines Freunds eingehen. Dann kann ich auch ein bisschen mehr als nur ganz oberflächlich und allgemein darauf eingehen.

Solange diese Konflikte anstehen und du dich nicht bewusster damit und mit deinen diesbezüglichen Befürchtungen auseinandersetzt, werden sie sich vermutlich auch negativ auf deinen Schlaf auswirken. Wenn dir aber klarer wird, worum es wirklich für dich dabei geht, braucht dich dein Unbewusstes auch nicht mehr mit Alpträumen dazu auffordern.
LG, Dr. Karin Anderson"

Tamara schreibt:

"Hallo Frau Dr. Anderson, ach so. Ja, also mein Freund hat Ärger mit der Polizei und auch Schulden. Er ist kein schlechter Mensch, jedoch manchmal schludrig und verpeilt. Er ist nicht so der organisierte Typ. Was meine schlechten Träume betrifft: Die drehen sich meistens
um Stress-Sitationen für mich. Also ich hechel hin und her, um irgendwas erledigt zu kriegen. Meist ist es eine ganz blöde Sache für die Schule *augenroll* oder so. Ich habe entweder nicht genug gelernt für irgendeine Prüfung oder vergessen, irgendwas zu machen oder es passiert wieder etwas anderes, was etwas anderes von mir fordert etc. Ich wache auf und habe dann das Gefühl, total gestresst gewesen zu sein, also im Traum mentalen Stress gehabt zu haben.
Hilft das was, Dr. Anderson?
Tamara

Dr. Karin Anderson antwortet:

Hallo, Tamara,
Deine Trauminhalte sind typisch für latente Ängste, mit einer Situation nicht fertig zu werden, zu versagen oder überfordert zu sein. Unzureichende Vorbereitung auf eine Prüfung ist dabei ein klassisches Bild für eine solche Stress-Situation - so etwas träumt sicher jeder einmal. Ich bin ganz sicher, dass diese Stressträume mit deiner Beziehung zu deinem Freund zu tun haben. Du musst dir überlegen, inwieweit dich seine Schwierigkeiten mitbetreffen und in wie weit du dich da mithineinziehen lässt.

'Nicht so der organisierte Typ' als Bezeichnung für jemanden, der Ärger mit der Polizei und Schulden hat, klingt mir wie ein Euphemismus, mit dem er, du, oder ihr beide, diese Probleme verharmlost. Trägst du vielleicht die Folgen seiner Schulden mit? Bezahlst du für ihn mit? Was sind die Konsequenzen seiner Auseinandersetzung mit der Polizei für dich? Bist du sicher, dass du dir diese Situation wirklich ehrlich in allen Aspekten vor Augen führst? Dein Unbewusstsein lässt sich nämlich nicht auf intellektuelle Beschwichtigungsversuche deines Bewusstseins ein, sondern zeigt dir in deinen Träumen, was wirklich in dir vorgeht.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Links

Zum Forenthread

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung