Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Unsicherheit bei der Pilleneinnahme

published: 03.04.2010

Expertin Dr. Karin Anderson bewantwortet häufige Fragen zum Thema Liebe und Sexualität (Foto: Public Address)Expertin Dr. Karin Anderson bewantwortet häufige Fragen zum Thema Liebe und Sexualität (Foto: Public Address)

Sobald Mädchen und junge Frauen die Pille einnehmen, gehen sie davon aus, dass sich ihr Zyklus wie ein Uhrwerk einpendelt und einwandfrei abläuft. Das ist aber nicht immer der Fall. Für mögliche Störungen gibt es viele Ursachen. Dr. Karin Anderson weiß Rat.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz und die Techniker Krankenkasse berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

Lena:Hallo Zusammen, also ich hab da mal eine Frage und bin hier auf das Forum gestoßen und denke mal, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich nehme die Pille seit ca. zehn Monaten. Jetzt ist es so: ich nehme sie ziemlich regelmäßig ein, das heißt, morgens zwischen 5.45 und 6.30 Uhr (die Zeit varriert ab und zu.. was bei der Pille ja möglich ist da es sich um eine MIKROpille handelt und nicht eine MINIpille).

Jetzt habe ich aber ein Problem. Ich habe schon dreimal in der Zwischenzeit, so ca. eine Woche vor der Periode, braunen Ausfluss bekommen, der ca. zwei Tage andauert. Weiß jemand, ob das normal ist? Ich habe gelesen schon, aber wenn es sich häuft, sollte man aber den Arzt kontaktieren wegen einem Pillenwechsel.
Schwanger kann ich theoretisch nicht sein, da ich sie ja korrekt einnehme. Also was tun? Was ratet ihr mir? Ich bin gespannt? Eure Jeage


Dr. Karin Anderson: "Liebe Jeage,
Also erstmal: keine Sorge, Du bist auf keinen Fall schwanger! Aber solche Schmierblutungen kommen leider auch bei absolut regelmäßiger Pilleneinnahme gelegentlich vor. Da Du bei der niedrig dosierten Mikropille solche Blutungsunregelmäßigkeiten nie ganz ausschließen kannst, musst Du einen etwaigen Pillenwechsel von der Häufigkeit und Stärke dieser Schmierblutungen abhängig machen.

Hin- und wieder 'brauner Ausfluss', aber doch eher selten, ist zwar lästig, aber harmlos. Zwischenblutungen während jedes Menstruationszyklus sind aber nicht normal und kännen auch auf Dauer zu einem Eisenmangel führen.
Wenn sich der 'braune Ausfluss' also jetzt häufig wiederholt, solltest Du auf jeden Fall mit Deinem Arzt diskutieren, ob ein Pillenwechsel für Dich empfehlenswert ist. Liebe Grüße, Dr. Anderson."

[TK]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung