Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Hilfe bei Nagelpilz

published: 10.04.2010

Scoolz-Expertin Dr. Karin Anderson beantwortet eure Fragen (Foto: Public Address)Scoolz-Expertin Dr. Karin Anderson beantwortet eure Fragen (Foto: Public Address)

Mit jedem Sonnentag nähern wir uns der Barfuß-Saison. Da brennen Fragen zur Fußhygiene vielen Usern unter den Nägeln, denn wer möchte nicht in Ballerinas oder Flipflops mit schönen Füßen und Zehen überzeugen? Unangenehme Erkrankungen wie Nagelpilz kommen daher gerade jetzt höchst ungelegen. Wie man solche Probleme behandeln sollte, weiß Expertin Dr. Karin Anderson.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

Unregistriert:Hallo Ihr Lieben,
Bisher ist mir das Thema etwas peinlich, weshalb ich auch noch nicht mit anderen darüber geredet habe. Ich habe am großen Zeh schon seit 2 Jahren oder so einen Nagelpilz.

Habe auch im Internet schon darüber gelesen (viele haben Pilze über Jahre, doch ich will damit eigentlich nicht zum Arzt gehen (weil ich auch keinen richtigen in der Nähe dafür finde) und der Pilz befällt wirklich den kompletten Nagel. Der Nagel sieht sehr schlimm aus: nicht mehr glatt, eigentlich keine richtige Form mehr, stark verdunkelt. Einfach kein Nagel mehr und unansehnlich.
Das quält mich stark, da ich mich nicht mehr damit zeigen kann. Es sind auch schon große Teile des Nagels ab gegangen, doch wieder so nachgewachsen.

Ich habe gehört man kann ihn selbst behandeln mit speziellen Nagellacks, Cremes und solchen Dingen. Doch würde das bei mir noch helfen? Schon so stark befallen? Ich könnte ihn wegmachen (das soll helfen) und wie weiter? Dann würde er bestimmt wieder so nachwachsen denke ich. Hilft da dann noch eine spezielle Salbe oder sonstiges, die ich dann auf die Haut dort auftrage. Die Behandlung soll sich Monate hin ziehen lassen.
Weiß da jemand Rat???
Bitte dringend.Es belastet mich wirklich.

Vielen vielen Dank im Voraus.
Liebe Grüße T.


Dr. Karin Anderson: "Hallo,
ob Hausmittel bei einem so starken chronischen Nagelpilzbefall helfen können, ist fraglich. Da der Stoffwechsel im Nagel sehr langsam vonstatten geht, hat es ein äußerlich anwendbares Pilzmedikament möglicherweise schwer, die tief eingenisteten Pilzzellen überhaupt zu erreichen. Daher solltest du trotz deiner Bedenken auf jeden Fall zum Arzt gehen. Stärker wirksame Pilzmittel (Antimykotika)sind ohnehin verschreibungspflichtig. Möglicherweise wird dir der Arzt sogar eine medikamentöse Behandlung mit Tabletten vorschlagen.

Weiter selbst daran herumzudoktern ist nicht nur wirkungslos, sondern du läufst Gefahr, dass der Pilz sich auch auf die anderen Zehen verbreitet. Außerdem könntest du natürlich auch andere damit anstecken!

Was du selbst tun kannst, um die Heilung zu unterstützen? Wenig Süßes essen, dafür mehr Joghurt. Pilzhefen mögen nämlich ein alkalisches Milieu, aber gedeihen schlechter in einer sauren Umgebung.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung