Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Verhütung und Antibiotika

published: 22.04.2011

Dr. Karin Anderson berät Scoolz-User im Help-Forum (Foto: areeya_ann/Shutterstock.com) Dr. Karin Anderson berät Scoolz-User im Help-Forum (Foto: areeya_ann/Shutterstock.com)

Scoolz-Userin Jana musste Antibiotika einnehmen und ist verunsichert, ob diese die Wirksamkeit der Pille beeinflussen. Sie holt sich Rat bei der Expertin Dr. Karin Anderson.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

Jans: Hallo, ich hätte ganz dringend Hilfe nötig.
Ich war über eine Woche krank und habe Antiobiotika genommen, vor 5 Tagen habe ich plötzlich Blutungen bekommen, nicht stark aber es war doch von der Gebärmutter die Schleimhaut dabei, wie bei den normalen Tagen auch, doch jetzt steh ich 2 Tage vor meiner Pillenpause und müsste normal nächste Woche dann meine Tage bekommen.
Ich hatte nach den 3 Tagen Blutungen geschützten Geschlechtsverkehr, Kondom ist auch nicht gerissen ,war alles ok. Die Pille habe ich regelmäßig genommen. Müsste ich mir Sorgen machen wenn ich meine Tage doch nicht bekommen nächste Woche? oder hat das Antibiotika meine Tage einfach schon vorgeschoben?-Im Internet sagen manche A. schwächt die Pille und andere meinen das ist Unsinn, die heutigen sind schon viel besser und setzen den Hormonspiegel nicht runter.
Leider hatten wir beim Vorspiel die Situation das er seinen Penis bei mir leicht gerieben hatte aber es war außen bei dem Schamlippen Sperma und drinnen eig. nichts.. könnte trotzdem was passieren?.. bin ziemlich verunsichert jetzt:/

Würde mich über Hilfe wirklich freuen.
Liebe grüße. Jana


Dr. Karin Anderson: "Hallo, Jana,
Nein, du brauchst dir keine Sorgen wegen einer möglichen Schwangerschaft zu machen. Es stimmt zwar, dass manche Antibiotika die Wirksamkeit der Pille beeinflussen, aber ihr habt ja zusätzlich mit Kondom verhütet. (Du kannst übrigens im Beipackzettel eines Antibiotikums immer nachlesen, ob dieses spezielle Medikament eine Wechselwirkung mit der Pille hat - oder frag deine Frauenärztin oder deinen Frauenarzt).
Auch der Kontakt des Penis während des Vorspiels war so, wie du es schilderst, sicher nicht dazu angetan, dich schwanger werden zu lassen.
Bei Krankheit und Medikamenteneinnahme musst du immer damit rechnen, dass dein Zyklus etwas durcheinanderkommt, daher wundere dich nicht, wenn die nächste Blutung etwas anders als gewohnt eintritt.
LG, Dr. Karin Anderson"

[TK]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung