Sprechstunde mit Dr. Karin Anderson

Urlaub mit behinderten Menschen

published: 15.05.2011

Dr. Karin Anderson beantwortet auch deine Frage im Forum (Foto: Public Address)Dr. Karin Anderson beantwortet auch deine Frage im Forum (Foto: Public Address)

Der 15-jährige Scoolz-User 24680 fährt im Sommer in eine Ferienfreizeit mit behinderten Menschen. Er ist sich unsicher, was ihn erwartet und wie er mit der Situation umgehen soll. Expertin Dr. Karin Anderson berät ihn in ihrer Sprechstunde.

Dr. Karin Anderson lebt im US-Bundesstaat Maine. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und hat eine Zusatzausbildung für psychotherapeutische Medizin. Als Forenexpertin für Scoolz berät sie unsere User kostenlos. Wenn du unserer Expertin ein Problem schildern möchtest oder eine Frage stellen willst, tue dies jederzeit gerne in den Foren Gefühlssachen oder Help.

24680: Hey, ich brauche einen Rat. Ich bin im August ehrenamtlich mit Behinderten auf Freizeit (Urlaub), da muss ich mich auch um die Körperpflege kümmern. Ich selbst bin ja 15 Jahre alt und männlich, muss ich mich da auch um Frauen kümmern oder nur um Männer?
Ein Freund hat mir erzählt, dass er sich dann auch zusammen mit den behinderten Menschen geduscht hat, ist dass denn erlaubt???
Kommt mir ja etwas komisch vor.


Dr. Karin Anderson: Hallo,
dies sind wichtige Fragen, die du vor Antritt der Freizeit mit den Behinderten mit der Leitung der Einrichtung klären solltest.
Deine Bedenken sind sehr verständlich. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass es den betroffenen Frauen mit Sicherheit genauso peinlich wäre wie dir, sich vor einem noch nicht ganz erwachsenen jungen Mann zu entblößen und waschen zu lassen.
Andere Körperpflegemaßnahmen wie Haarekämmen, Hilfe beim Zähneputzen oder Nägelschneiden, sind dagegen weniger intim, und werden von den behinderten Frauen vermutlich nicht als peinlich empfunden.
Gemeinsames Duschen mit deinen Pflegebefohlenen kommt mir dagegen schon deutlich grenzüberschreitend vor. Du hast ein Recht auf deine Intimsphäre und die Behinderten sind ja wahrscheinlich auch nicht in deiner Altersgruppe.
Sprich daher deinen Gruppenleiter auf jeden Fall auf dieses Problem an, damit du weißt, was auf dich zukommt und eventuelle Bedenken anmelden kannst.

Ich finde es übrigens toll, dass du in deiner Freizeit behinderten Menschen helfen willst!
LG, Dr. Karin Anderson

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung