Bundesliga

Hannover schlägt Hamburg

published: 02.11.2015

HSV-Trainer Bruno Labbadia war nicht glücklich über das Ergebnis vom Sonntag (Foto: Public Address) HSV-Trainer Bruno Labbadia war nicht glücklich über das Ergebnis vom Sonntag (Foto: Public Address)

Das Nordduell hat einen Gewinner: Hannover 96 hat in Hamburg drei wichtige Punkte geholt und damit im Abstiegskampf wieder Luft zum Atmen. Doch der Sieg war mehr als glücklich.



Seit der 6. Minute hatte Hannover noch einem Tor von Michael Gregoritsch geführt. Obwohl die Elf von Bruno Labbadia die Partie deutlich dominierte, konnte sie die Führung nicht ausbauen. Mit einem verwandelten Foulelfmeter und einem Treffer von Salif Sané drehten die Niedersachsen die Begegnung dann in der zweiten Hälfte. Der HSV verlor das Heimspiel trotz drückender Überlegenheit mit 1:2 und rutscht ab Platz zehn ab.


Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Kürbissuppe mit Cranberrys
5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung