Beach-Volleyball

smart beach tour

published: 27.04.2016

Die Beach-Volleyballerinnen Britta Büthe (l.) und Karla Borger vom MTV Stuttgart sind bei der smart beach tour dabei (Foto: Public Address) Die Beach-Volleyballerinnen Britta Büthe (l.) und Karla Borger vom MTV Stuttgart sind bei der smart beach tour dabei (Foto: Public Address)

Die besten deutschen Beach-Volleyballteams baggern, pritschen und schmettern bei der smart beach tour. U.a. kämpfen die Sportlerinnen und Sportler um die Qualifikation für das große Saisonfinale: Die Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand.

smart beach tour 2016 (Trailer) Die besten deutschen Beach-Volleyballteams baggern, pritschen und schmettern bei der smart beach tour 2016. Für die Frauen und Männer geht es um ein Gesamt-Preisgeld in Höhe von 250.000 Euro. Aber smart beach tour 2016 (Trailer)

smart beach tour 2016 (Trailer)


Der erste Aufschlag erfolgt am 29. April in der Volleyball-Hochburg Münster. Es schließen sich Begegnungen in Hamburg, Dresden, Jena, Duisburg, Binz, St. Peter-Ording und Kühlungsborn. Als Höhepunkt finden die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften vom 8.-11. September in Timmendorfer Strand statt. Der Eintritt bei allen Spielen ist frei. Die Techniker (TK) begleitet die Tour in diesem Sommer zum siebten Mal in Folge als Gesundheitspartner.

smart beach tour 2016

29.04. - 01.05.: smart super cup Münster/Schlossplatz
03.06.-05.06.: smart super cup Hamburg/Rothenbaum
17.06.-19.06.: smart beach cup Dresden/Altmarkt
24.06.-26.06.: smart beach cup Jena/historischer Marktplatz
01.07.-03.07.: smart beach cup Duisburg/König-Heinrich-Platz
15.07.-17.07.: smart super cup Binz/Seebrücke
29.07.-31.07.: smart beach cup St. Peter-Ording/Übergang Ording
26.08.-28.08.: smart super cup Kühlungsborn/Am Bootshafen

Deutsche smart Beach-Volleyball Meisterschaften

08.09. - 11.09.: Timmendorfer Strand/Seebrücke

[PA]

Links

Die Techniker im Web
smart beach tour im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung