Mit Eistee schmeckt der Sommer auch ohne Zucker (Foto: shutterstock.com/kuleczka)Die Hitze macht dir zu schaffen? Dann hat Pointer ein paar Tipps für dich (Foto: Public Address)Laut Schätzungen sterben jährlich zwischen 42.000 und 74.000 Deutsche an den Folgen von Alkohol (Foto: Jag_cz/Shutterstock.com)Mache mit der Pointer-Verlosung und gewinne den offiziellen Spielball der UEFA EURO 2016 (Foto: Public Address)Gemüse, Tofu oder Hühnchen und leckerer Mais ergänzen einen oft Würstchen- und Steak-lastigen Grillabend perfekt (Foto: Stockcreations/Shutterstock.com)Hat man sich einmal entschlossen, mit dem Rauchen aufzuhören, ist es ratsam, alle noch vorhandenen Zigaretten zu vernichten (Foto: Serhiy Kobyakov/shutterstock.con)Angeschlagen: Marco Reus verpasst die EM in Frankreich (Foto: Public Address)

Fußball-EM

Mustafi köpft Deutschland zum Auftaktsieg

published: 13.06.2016

Shkodran Mustafi (Mitte) erzielte das erste Tor für Deutschland (Foto: Eibner-Pressefoto) Shkodran Mustafi (Mitte) erzielte das erste Tor für Deutschland (Foto: Eibner-Pressefoto)

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich mit 2:0 (1:0) gewonnen. Gegen die Ukraine erzielten Shkodran Mustafi und der eingewechselte Bastian Schweinsteiger die Tore für die DFB-Elf. Obwohl am Ende die Null stand, muss sich die deutsche Abwehr im Laufe des Turniers noch deutlich steigern. Viele Unsicherheiten und Ungenauigkeiten machten Manuel Neuer das Leben schwer. Im zweiten Spiel der Gruppe C setzte sich Polen mit 1:0 gegen Nordirland durch.

Highlights Deutschland - Ukraine


Die 43.000 Zuschauer in Lille wurden Zeuge einer spektakulären ersten Hälfte. Bereits nach fünf Minuten zeichnete sich Welttorhüter Manuel Neuer zum ersten Mal aus: Einen starken Schuss von Yehven Konoplyanka lenkte der deutsche Schlussmann um den Pfosten. Deutschland war zwar die bestimmende Mannschaft, es dauerte aber 18 Minuten bis zur ersten guten Chance. Und die war direkt drin: Nach einem Freistoß von Toni Kroos kam Shkodran Mustafi zum Kopfball und erzielte das 1:0. Auf der anderen Seite verhinderte erneut Neuer mit einer starken Parade gegen einen Kopfball von Yevhen Khacheridi den Einschlag (27. Spielminute). Es ging nun hin und her. Nach knapp einer halben Stunde konnte Sami Kheidira einen überragenden Pass von Kroos im gegnerischen Strafraum annehmen. Sein anschließender Schuss mit dem Vollspann war allerdings zu zentral, sodass Andriy Pyatov parieren konnte. Die Ukrainer erhöhten daraufhin den Druck und drängten das DFB-Team mit starkem Pressing in die eigene Hälfte. Und so kamen sie zu Möglichkeiten. Erst konnte Jerome Boateng mit einer sensationellen Rettungsaktion noch auf der Linie klären (37.).



Nur kurz darauf zappelte der Ball im deutschen Netz. Das Schiedsrichtergespann gab den Treffer aber wegen einer Abseitsposition korrekterweise nicht. Mit einer durchaus glücklichen Führung ging die deutsche Nationalmannschaft in die Pause.


Joachim Löws Mannschaft startete deutlich strukturierter in den zweiten Abschnitt und übernahm die Spielkontrolle, die man zu Ende der ersten Halbzeit verloren hatte. Mit Abschlüssen aus der zweiten Reihe prüften Draxler (48.) und Khedira (61.) den ukrainischen Torhüter. Toni Kroos traf aus 22 Metern in der 52. Minute nur das Lattenkreuz. Von der Ukraine war kaum noch etwas zu sehen. Bis auf einen direkten Freistoß von Rakitskyi, den Neuer aus dem Eck kratzen konnte, kamen von der Offensive keine Akzente.


Das DFB-Team trat sehr dominant auf und hatte in der 87. Minute die Chance, alles klar zu machen. Doch Mesut Özil scheiterte freistehend an Pyatov. Direkt danach gab es noch eine Schrecksekunde für die Nationalmannschaft. Ein Missverständnis zwischen Mustafi und Neuer führte fast zum Ausgleich, doch der Ball landete neben dem Tor. Für den Schlusspunkt sorgte der spät eingewechselte Bastian Schweinsteiger. Der Kapitän schloss einen Konter nach einem starken Pass von Özil ab und erzielte mit seinem ersten Tor seit fünf Jahren im DFB-Dress den 2:0-Endstand.



Auch die Polen konnten ihr erstes Spiel gewinnen. Das Team um Bayern-Star Robert Lewandowski bezwang Nordirland mit 1:0. Gegen tief stehende Briten dauerte es allerdings bis zur 32. Minute, ehe die spielerisch stärkeren Polen aus ihrer optischen Überlegenheit eine Torchance kreierten. Arkadiusz Milik schaffte es aber, das Leder freistehend aus acht Metern über den Kasten zu setzen. Kurz nach der Pause macht es der Torschützenkönig der niederländischen Liga besser: Jakub Blaszczykowski bereitet den Angriff über die rechte Außenbahn vor. Milik überwand daraufhin den nordirischen Keeper mit einem präzisen Flachschuss. Von Nordirland kam auch nach diesem Gegentreffer zu wenig. So blieb es beim 1:0 für Polen, das damit hinter Deutschland auf Platz zwei der Gruppe C steht.



[Jonas Bickel]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung