Der Fußballstar Lionel Messi ist wegen Steuerhinterziehung zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden (Foto: Public Address)Der Jubel bei der DFB-Elf war nach dem dramatischen Elfmeterschießen riesig (Foto: Eibner-Pressefoto)Portugal steht im Halbfinale der Fußball-EM (Foto: Public Address)Brombeeren im Müsli? Superlecker! (Foto: Public Address)Beschäftigte mit familienversicherten Kindern waren im letzten Jahr 2,3 Tage weniger krankgeschrieben. Das geht aus dem Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse hervor (Foto: Techniker Krankenkasse)Bewirb dich für das Spiel "Techniker gegen Kiezkicker" und kicke als Amateur gegen die Profis vom FC St. Pauli! (Bild: Techniker Krankenkasse)Giorgio Chiellini (l.) traf im Achtelfinale gegen Spanien zur Führung. Deutschlands Viertelfinalgegner am Samstag heißt Italien (Foto: Eibner-Pressefoto)

2:0-Sieg gegen Wales

Portugal im Finale

published: 07.07.2016

Portugals Mannschaft feierte den Sieg gegen Wales - und ihren Superstar Ronaldo (Foto: Eibner-Pressefoto) Portugals Mannschaft feierte den Sieg gegen Wales - und ihren Superstar Ronaldo (Foto: Eibner-Pressefoto)

Portugal steht im Finale der Fußball-Europameisterschaft. Ein Doppelschlag zu Beginn der zweiten Hälfte und ein stark aufgelegter Cristiano Ronaldo sorgten für einen 2:0-Sieg gegen Wales. Es war der erste portugiesische Sieg in der regulären Spielzeit im laufenden Turnier. Erstmals seit 2004 spielt die Seleção damit im Endspiel um den EM-Titel. Das Finale findet am Sonntag, 10. Juli, statt.

Highlights Portugal - Wales


In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Für die wenigen Highlights sorgten die Real-Madrid-Stars auf beiden Seiten. In der 10. Minute wurde Cristiano Ronaldo im Strafraum gehalten. Wales hatte Glück, dass die Pfeife des Schiedsrichters stumm blieb. Auch Gareth Bale zeigte sich vor dem gegnerischen Tor. Der Waliser marschierte mit großen Schritten durch das Mittelfeld. Sein anschließender Schuss aus 20 Metern stellte Rui Patricio aber vor keine großen Probleme. Kurz vor dem Abpfiff einer ereignisarmen ersten Hälfte kam Ronaldo zum Kopfball, setzte den Ball aber deutlich neben den Kasten.


Kurz nach der Pause machte es der portugiesische Kapitän dann besser. Nach einer Ecke stand der 30-Jährige hoch in der Luft und köpfte die Kugel zum 1:0 in die Maschen (50. Minute). Und nur drei Minuten später legte die Seleção nach. Ronaldo spielte einen harten Steilpass an die Fünfmetergrenze, wo Nani den Ball mit der Fußspitze über die Linie drückte. Die Portugiesen hatten nun Oberwasser und kamen zu weiteren guten Möglichkeiten. Ronaldo setzte einen Freistoß nur knapp über die Querlatte (63.), Joao Mario verpasste kurz darauf nur knapp das 3:0 (65.). Den Walisern fiel zu wenig ein. Bale zwang Patricio zehn Minuten vor dem Ende noch zu einer sehenswerten Parade. Dann war es amtlich: Portugal steht im Finale der Europameisterschaft und spielt am Sonntag gegen Deutschland oder Frankreich um den Pokal.





[Jonas Bickel]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung