Zeige beim Hackathon innovate.healthcare 2016, was du kannst - bewege etwas! (Bilder: Tobias Gantner sowie hxdbzx/Shutterstock.com) (Montage: Tobias Gantner)Markus Gisdol, der bereits die TSG 1899 Hoffenheim trainerte, ist ab sofort Chefcoach beim HSV (Foto: Public Address)Oliver Burke (l.) bejubelte seinen ersten Treffer in der Bundesliga ausgelassen (Foto: Eibner-Pressefoto)Petersen und Freiburg sind obenauf, der HSV am Boden (Foto: Eibner-Pressefoto)Selbstgemachte Pasta ist ein Highlight für jede Mahlzeit (Foto: Public Address)Viktor Skripnik wurde in der Nacht auf den 18. September von Werder Bremen entlassen (Foto: Public Address)Die Hertha-Fans können feiern: Alle Spiele in der Bundesliga-Saison wurden bisher gewonnen (Foto: Public Address)

2:2 gegen Real Madrid

Schürrles Traumtor rettet BVB

published: 28.09.2016

Da konnte Real-Keeper Keylor Navas dem Ball nur noch hinterhergucken: André Schürrles Hammer sicherte dem BVB einen Punkt (Foto: Eibner-Pressefoto) Da konnte Real-Keeper Keylor Navas dem Ball nur noch hinterhergucken: André Schürrles Hammer sicherte dem BVB einen Punkt (Foto: Eibner-Pressefoto)

Am Ende wurde es noch einmal richtig laut im Signal Iduna Park. Der eingewechselte André Schürrle jagte den Ball in der 87. Minute ins obere Eck des Tors. So kam Borussia Dortmund im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid doch noch zum verdienten 2:2-Ausgleich. Schon zuvor waren die 66.000 Zuschauer Zeuge einer starken Fußballpartie geworden.


Von Beginn an drückten beide Teams aufs Tempo. Vier Minuten waren gespielt, als Gonzalo Castro mit einem schön gezirkelten Freistoß an Reals Torhüter Keylor Navas scheiterte. Obwohl Dortmund in der ersten Viertelstunde die dominierende Mannschaft war, trafen die Gäste: Gareth Bale legte die Kugel mit der Hacke durch die Beine von Matthias Ginter für Cristiano Ronaldo auf. Der frisch gebackene Europameister vollendete mit einem Flachschuss ins lange Eck.

Dortmund ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter mutig nach vorne. Ousmane Dembélé verfehlte das Tor zwar noch knapp (26. Minute), doch kurz vor der Pause schlug der BVB dann zu. Real-Keeper Navas wehrte einen Freistoß von Raphaël Guerreiro nur nach vorne ab und traf dabei seinen Teamkollegen Raphaël Varane am Kopf. Von dort flog der Ball wieder in Richtung Tor, wo Pierre-Emerick Aubameyang nur noch abstauben musste. Mit den 1:1-Unentschieden ging es in die Kabinen.


Im zweiten Spielabschnitt ging es hin und her. Dembélé auf der Dortmunder Seite (52.) und Ronaldo auf Madrids Seite (61.) vergaben jeweils eine gute Möglichkeit. Dann ging der Titelverteidiger erneut in Führung. Nach einer Flanke von Ronaldo traf Karim Benzema den Innenpfosten, im Anschluss konnte Varane das Leder über die Linie drücken. Wieder ließ die Dortmunder Antwort nicht lange auf sich warten. Guerreiro scheiterte mit einem strammen Schuss aus 16 Metern an Navas (70.), auch Christian Pulisic (83.) und Emre Mor (84.) fanden ihren Meister im Schlussmann der Madrilenen. Doch dann kam Schürrle und erzielte den viel umjubelten 2:2-Ausgleich, der gleichzeitig auch der Endstand war.





[Jonas Bickel]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung