Champions League

Bayern besiegt PSV deutlich

published: 20.10.2016

Robert Lewandowski (r.) sorgte mit seinem Treffer für die Vorentscheidung (Foto: Eibner-Pressefoto) Robert Lewandowski (r.) sorgte mit seinem Treffer für die Vorentscheidung (Foto: Eibner-Pressefoto)

Nach zuletzt drei Pflichtspielen in Folge ohne Sieg hat der FC Bayern seinen Negativtrend gestoppt. Im Champions-League-Gruppenspiel gegen die PSV Eindhoven setzte sich der Rekordmeister mit 4:1 durch. Unter den Torschützen war einmal mehr Joshua Kimmich, der sich langsam zum echten Goalgetter entwickelt.

FC Bayern - PSV Eindhoven 4:1 (2:1) | 3. Spieltag | ZDF – UEFA Champions League Der FC Bayern München hat am dritten Spieltag der Champions League zu Hause die PSV Eindhoven mit 4:1 (2:1) bezwungen. Müller (13.), Kimmich (21.), Lewandowski (59.) und Robben (84.) waren für den FC Bayern - PSV Eindhoven 4:1 (2:1) | 3. Spieltag | ZDF – UEFA Champions League

Bayern - Eindhoven: die Tore


Das Team von Carlo Ancelotti zeigte sich stark verbessert und gab von Beginn an ein hohes Tempo vor. So mussten die 70.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz-Arena nicht lange auf das erste Tor warten. Nach 13 Minuten war es Thomas Müller, der nach einer schnell ausgeführten Ecke von Arjen Robben aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. Wenig später legten die Bayern nach: Der sehr starke David Alaba passte das Leder von der Grundlinie in die Mitte. Noch abgefälscht landete die Kugel bei Joshua Kimmich, der per Kopf die Führung ausbaute (21. Minute). Für Kimmich war es bereits der dritte Treffer in der Champions League. Der Youngster trifft momentan wie er will, auch in der Bundesliga stehen schon vier Tore auf seinem Konto. Kurz vor der Pause gab es dann aber die kalte Dusche für den bis dahin dominierenden FCB. Luciano Narsingh zog nach einem Konter aus 15 Metern ab und traf wunderschön ins lange Eck (41.)
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Kurz nach der Halbzeitpause stellten die Gäste fast wieder auf Null: Luuk de Jong köpfte freistehend über den Kasten (49.) und Pereiro zwang Manuel Neuer zu einer Glanzparade (53.). Auf der Gegenseite sorgte dann aber Robert Lewandowski für Ruhe. Einen Robben-Schuss konnte Keeper Zoet nur prallen lassen, so dass der polnische Stürmer nur noch abstauben musste (59.). Die Bayern hatten die Partie nun wieder fest im Griff. Arjen Robben sorgte in der Schlussphase per Kopf für den 4:1 Endstand. Damit sieht es für den FCB nach etwas schwächeren Wochen wieder deutlich besser aus. Am Samstagabend können die Münchner in der Bundesliga ihre Formverbesserung bestätigen: Borussia Mönchengladbach ist zu Gast in der Allianz-Arena.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

"Hamsterdam"
Green Office: für eine nachhaltige Uni
"Wolfenstein: Youngblood"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung