Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid holte den Titel ohne Gegentor (Foto: Public Address)Die rechtzeitige Impfung kann Gebärmutterhalskrebs verhindern (Foto: Public Address)Petrik Sander ist nicht mehr Trainer von Energie Cottbus (Foto: Public Address)Beim Zähneputzen solltet ihr nicht zu viel Druck auf Zähne und Zahnfleisch ausüben (Foto: Public Address)Viele Produkte sorgen dafür, dass frau sich während der Menstruation sicher fühlt (Foto: Public Address)Wer nachts tief und lange genug schläft, hat tagsüber ausreichend Energie (Foto: Elena Yakusheva/(shutterstock.com)Der KJND ist bei Notfällen rund um die Uhr telefonisch erreichbar (Foto: Public Address)

Clever Tragen

Schlau gepackt statt Packesel

published: 02.10.2007

Die Bücher für die Uni sollte man rückenfreundlich transportieren  (Foto: Public Address) Die Bücher für die Uni sollte man rückenfreundlich transportieren (Foto: Public Address)

Das Semesterende kommt näher, noch mindestens zwei Hausarbeiten müssen geschrieben werden und die Klausurentermine sind auch nicht mehr weit. Das bedeutet: Groß-Ausleihe in der Bibliothek. Stapelweise Bücher sollen auf dem schnellsten Weg auf dem heimischen Schreibtisch landen. Wie das ohne Rückenschmerzen funktioniert, weiß die Techniker Krankenkasse.

Aua, mein Rücken
Wer häufig schwer tragen muss, sollte darauf achten, das Gepäck rückenfreundlich zu verstauen. Zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule liegen die Bandscheiben, die wie kleine Stossdämpfer den Druck abfangen, wenn der Rücken stark belastet wird. Richtig arbeiten können sie jedoch nur, wenn man sich gerade hält und das Gewicht nicht zu groß ist.

Wer schräg oder einfach zu schwer trägt, verhindert, dass sich der Druck gleichmäßig verteilt und riskiert, dass die Bandscheiben überlastet werden. Das kann einerseits ziemlich wehtun und andererseits zu dauerhaften Schäden führen.

Die richtige Tasche
Die Umhängetasche erfreut sich großer Beliebtheit auf dem Campus. Schreibmaterial und Unterlagen für die Vorlesungen finden locker in ihr Platz und auch die Trinkflasche und andere lebenswichtige Dinge lassen sich gut verstauen.

Diejenigen, die ständig eine solche Tasche mit sich herumtragen, sollten allerdings darauf achten, dass sie nicht zu schwer ist, da sie den Rücken nur einseitig belastet. Besser ist es in jedem Fall, Umhängetaschen diagonal zu tragen, sodass sich das Gewicht auf den gesamten Rücken verteilen kann.

Notfalls verteilt man das Gepäck mindestens auf zwei Taschen und trägt jeweils eine pro Hand. Wer beispielsweise eine Aktentasche dabei hat, sollte regelmäßig die Trage-Seite wechseln und darauf achten, den Oberkörper nicht zu stark zu neigen.

Rucksäcke schonen den Rücken
Prinzipiell ist ein Rucksack empfehlenswerter als alle anderen Taschenarten, da er den Rücken gleichmäßig belastet. Besonders, wenn größere Mengen befördert werden müssen, sollte man unbedingt einen Rucksack benutzen. Das maximale Gewicht, dass man jedoch auf seinem Rücken transportieren kann, sollte zehn Prozent des Körpergewichts betragen.

Um den Rücken sinnvoll zu belasten, sollten schwere Gegenstände etwa auf Schulterhöhe nahe des Rückens liegen und beide Seiten des Rucksackes gleichmäßig bepackt sein. Ob alles stimmt, lässt sich leicht testen, indem man ausprobiert, ob der Rucksack von alleine stehen kann.

Tipps für Faule
Um zu vermeiden, den Rücken mit überflüssigem Ballast zu quälen, sollte die Uni-Tasche jeden Morgen ausgemistet werden. Nicht jedes Buch wird in jeder Vorlesung gebraucht und es macht keinen Sinn, täglich den gesamten Uni-Ordner mit zum Campus zu schleppen.

Wer sich viel Mühe sparen will, legt schon am Anfang des Semesters seine Ordner so an, dass sich nur die Fächer eines Wochentages darin befinden. Das erspart zum einen die nervige Sucherei am Morgen und zum anderen anstrengendes Gewicht.

Warum Glasflaschen mit sich herumtragen, wenn es doch auch Pfandplastikflaschen gibt? Wer nicht gerne aus Plastik trinkt, kann sich auch Camping-Trinkflaschen aus extra leichtem Material besorgen.

Die richtige Tragetechnik
Auch die richtige Haltung hilft, den Rücken zu entlasten. Egal ob mit Umhängetasche, Rucksack oder Aktentasche, die Schultern und Brust sollten gerade aufgerichtet bleiben. Es ist wichtig, nicht in ein Hohlkreuz zu verfallen und die Last möglichst nah am Oberkörper zu tragen. Das klingt vielleicht anfangs etwas umständlich, es lohnt sich aber, sich einmal umzugewöhnen, um den Rücken dauerhaft zu schonen.

[Franzisca Teske]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung