Confed Cup

Stindl sichert Deutschland Remis

published: 23.06.2017

Lars Stindl (l.) sicherte Deutschland einen Punkt gegen Chile (Foto: Eibner Pressefoto) Lars Stindl (l.) sicherte Deutschland einen Punkt gegen Chile (Foto: Eibner Pressefoto)

Die deutsche Nationalmannschaft steht kurz vor dem Einzug ins Halbfinale des Confed Cups. Gegen den Vierten der Weltrangliste, Chile, gelang der DFB-Elf ein 1:1. Lars Stindl traf kurz vor der Pause zum Ausgleich, nachdem die Mannschaft von Jogi Löw zuvor große Schwachstellen in der Defensive offenbart hatte.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die favorisierten Chilenen machten direkt Druck und provozierten Fehler im Aufbauspiel des DFB-Teams. Mustafi spielte einen schlimmen Fehlpass in die Füße von Vidal. Der Bayern-Spieler schickte Alexis Sanchez auf die Reise, der das Leder über den Innenpfosten im Tor versenkte (6. Minute). Die Südamerikaner blieben auch in der Folge brandgefährlich. Vargas knallte das Spielgerät aus 22 Metern an die Unterkante des Querbalkens, von wo der Ball wieder ins Feld zurück sprang (20.). Eine schöne Kombination brachte Deutschland kurz vor der Pause etwas überraschend zurück ins Spiel. Emre Can steckte den Ball stark zu Jonas Hector durch. Der Außenverteidiger leitete direkt an den Fünfer weiter, wo Lars Stindl den Fuß hinhielt und den Ausgleich markierte (41.). In der Nachspielzeit konnte sich dann noch einmal Torhüter ter Stegen auszeichnen. Der 25-Jährige kratzte einen abgefälschten Schuss von Sanchez von der Linie.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Etwas ruhiger wurde es im zweiten Spielabschnitt. Erst in der 60. Minute gab es eine erste Torannäherung der Chilenen. Arturo Vidal köpfte die Kugel knapp am Gehäuse vorbei. Wenig später verfehlte Vargas mit einem Außenrist ebenfalls das Ziel. Der ganz große Druck war allerdings raus. Chile konzentrierte sich mehr auf die defensive Arbeit, für die DFB-Elf gab es kein Durchkommen. So blieb es beim Unentschieden, das für beide Mannschaften eine gute Ausgangslage vor dem letzten Gruppenspiel bedeutet. Deutschland reicht am Sonntag gegen Kamerun bereits ein Remis für den Einzug ins Halbfinale.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

"Hamsterdam"
Green Office: für eine nachhaltige Uni
"Wolfenstein: Youngblood"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung