Fußball-Berichterstattung

Streit zwischen Mehmet Scholl und der ARD

published: 05.07.2017

ARD-Fußball-Experte Mehmet Scholl (l.) soll nach einer Meinungsverschiedenheit zwei Übertragungen geschwänzt haben (Foto: Stefan Hoyer/Public Address) ARD-Fußball-Experte Mehmet Scholl (l.) soll nach einer Meinungsverschiedenheit zwei Übertragungen geschwänzt haben (Foto: Stefan Hoyer/Public Address)

Streit zwischen der ARD und ihrem TV-Experten Mehmet Scholl: Der Ex-Fußballprofi soll während der U21-EM und des Confed Cup zwei Live-Übertragungen geschwänzt haben. Laut Medienberichten ging dem ein Streit über die Berichterstattung voraus. Scholl soll es nicht gut gefunden haben, dass die ARD ausführlich über die Doping-Vorwürfe gegen Russlands Fußballer berichten wollte. Scholl, der lieber über das deutsche Team habe reden wollen, habe das Studio daraufhin verlassen. Für ihn sprang offenbar Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger als Gesprächspartner von Matthias Opdenhövel ein.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz




[PA]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung