Checkliste

Welches Fitnessstudio ist das richtige?

published: 27.11.2007

Die Ausstattung eures Studios sollte in jedem Fall eurem Trainings-Ziel entsprechen  (Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com) Die Ausstattung eures Studios sollte in jedem Fall eurem Trainings-Ziel entsprechen (Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com)

Nach Angaben des Deutschen Sportstudio-Verbandes (DSSV) gibt es in Deutschland rund 5600 Fitnesscenter. Besonders im Winter verzeichnen die Sportstudios einen regen Zulauf, da die eisigen Temperaturen viele Sportler raus aus dem Park und rauf auf das Laufband treiben.

Wer sich auf die Suche nach dem richtigen Fitnessclub begibt, sollte die Angebote gründlich prüfen. Schließlich ist eine Mitgliedschaft nicht billig und das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte stimmen. Damit ihr bei eurer Wahl den Durchblick behaltet, berät euch die Techniker Krankenkasse.

Warum im Studio trainieren?
Nicht nur in der kalten Jahreszeit sind die Studios eine tolle Alternative, um sich fit zu halten, da sie oft sehr vielfältige Angebote haben. Gezieltes Muskeltraining, Fettabbau und Anregung des Herz-Kreislauf-Systems sind nur einige der Möglichkeiten.

Sitzt ihr beispielsweise den ganzen Tag am Schreibtisch, beugt ihr durch Stärkung der Rückenmuskulatur langfristig Problemen vor. Mit Cardiogeräten rückt ihr Übergewicht zu Leibe, trainiert eure Ausdauer und regt das Herz-Kreislauf-System an. Zur Entspannung tragen Yoga-Kurse oder Wellness-Angebote wie Sauna, Schwimmbad oder Massagen bei.

Nähe zur Wohnung
Das Studio sollte nicht zu weit von eurer Wohnung entfernt liegen. Natürlich ist es wichtig, dass es qualitativ hochwertig arbeitet, allerdings nützt euch auch das beste Fitnesscenter nichts, wenn ihr nicht hingeht. Falls es bei euch in der Nähe keines gibt, sucht nach Sportstudios, die auf dem Weg zur Uni oder zum Job liegen.

Nehmt den ersten Eindruck ernst
Wenn ihr euch in dem Studio nicht wohlfühlt, werdet ihr euch jedes Mal überwinden müssen, zum Training zu gehen. Achtet deshalb auf den ersten Eindruck und lasst euch nichts schönreden. Besondere Aufmerksamkeit solltet ihr auch der Hygiene der sanitären Anlagen und euren "Mitsportlern" widmen. Trainieren dort Leute, die euch sympathisch sind?

Wie professionell ist das Personal?
Ein gesundes Fitnesstraining steht und fällt mit einem guten Coach. Scheut euch also nicht, euren Trainer nach seiner Ausbildung zu fragen - schließlich legt ihr eure Gesundheit in seine Hände! Euer Ansprechpartner sollte eine staatlich anerkannte Ausbildung wie Diplom-Sportlehrer, Sport-Physiotherapeut oder Krankengymnast haben.

Geräte und Kurse
Die Ausstattung des Fitnessclubs sollte in jedem Fall eurem Trainings-Ziel entsprechen. Legt ihr beispielsweise großen Wert auf den Muskelaufbau, verrschafft euch einen Überblick über die Ausstattung des Studios: Gibt es Geräte zur Kräftigung verschiedener Muskelgruppen? Sind auch genügend vorhanden, damit mehrere Personen gleichzeitig trainieren können? Wichtig ist, dass euer Coach euch genau erklärt, wie ihr die Geräte optimal einstellt und ihr notfalls immer wieder nachfragen könnt.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Links

Zum TK-Fitnesscoach!

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung