Bundesliga

Schalke erobert Platz zwei

published: 19.11.2017

Schalke 04 jubelte auch gegen den HSV (Foto: Eibner Pressefoto) Schalke 04 jubelte auch gegen den HSV (Foto: Eibner Pressefoto)

Der FC Schalke 04 hat seine erfolgreichen letzten Wochen gegen den HSV fortgesetzt. Die "Königsblauen" bezwangen die Hamburger mit 2:0 und rückten damit auf den zweiten Rang vor. Beim HSV muss man sich dagegen weiterhin intensiv mit dem Abstiegskampf beschäftigen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Schalker starteten gut in die Partie. Schon nach vier Minuten hatten die Gastgeber die erste Chance: McKennie köpfte nach einer Flanke von Konoplyanka nur knapp übers Tor. Auch an der nächsten Szene war der ukrainische Außenspieler beteiligt. Konoplyanka drang in den Strafraum ein und wurde dort von Gideon Jung zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Franco di Santo souverän zur Schalker Führung (17. Minute). Die Norddeutschen hielten in Folge zwar gut dagegen, doch wirklich gefährlich wurden sie nur selten. HSV-Kapitän Sakai hatte noch die beste Chance, als er aus 20 Metern nur knapp vorbei schoss (34.).
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang es dem HSV endlich, etwas mehr Zug in die eigenen Aktionen zu bringen. Der 17-jährige Fiete Arp bediente den im richtigen Moment gestarteten Hunt mustergültig. Der offensive Mittelfeldspieler hatte dann Pech, weil er nur den linken Außenpfosten traf (57.). Insgesamt verteidigen die Hausherren aber sehr souverän und machten in der 78. Minute den Deckel drauf. Konoplyanka legte im Strafraum quer auf Guido Burgstaller, der nur noch den Fuß hinhalten musste und auf 2:0 erhöhte. Dem HSV fiel keine Antwort mehr ein, sodass es bei diesem Ergebnis blieb. Damit rückten die Schalker vor dem Derby gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag auf Platz zwei vor. Der HSV rangiert dagegen weiterhin nahe der Abstiegsplätze.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

"Hamsterdam"
Green Office: für eine nachhaltige Uni
"Wolfenstein: Youngblood"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung