Handball-EM

Endspiel ums Halbfinale

published: 23.01.2018

Julius Kühn setzt zum Sprungwurf an (Foto: EIBNER/Agentur 54) Julius Kühn setzt zum Sprungwurf an (Foto: EIBNER/Agentur 54)

"Kleine Tore, große Männer, das ist der Trend der Zeit", sangen die Höhner bereits 2007 und 2016 in einem Song zu den Turnieren der Handballer. Am 24. Januar um 20.30 Uhr kommt es zur Neuauflage des EM-Finales 2016 zwischen Deutschland und Spanien. Für beide ist es wieder ein Endspiel, doch dieses mal schon in der Gruppenphase der Handball-Europameisterschaft. "Verlieren verboten" heißt es für beide Mannschaften im letzten Hauptrundenspiel, um den Traum vom Titel am Leben zu halten. Zu sehen ist das Spiel im ZDF und auf zdf.de.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Deutschland ist jedoch auf Schützenhilfe angewiesen. Wegen der bisherigen Ergebnisse der DHB-Auswahl darf Mazedonien aus seinen letzten beiden Begegnungen gegen Tschechien und Dänemark möglichst nur zwei Punkte holen - also ein Sieg oder zwei Unentschieden. Sollte das Team vom Balkan drei Punkte erspielen, ist auch das Ergebnis der Partie Slowenien-Spanien entscheidend. Wenn die "Bad Boys", wie die Deutsche Handball-Nationalmannschaft auch genannt wird, am Mittwoch auf die Spanier treffen, sind diese Partien bereits gespielt. Also Daumen drücken und einschalten, wenn große Männer wieder auf kleine Tore werfen. Dann können wir auch weiterhin das EM-Lied der Höhner singen.

Wenn nicht jetz wann dann 2016



[Henning Wedekin]

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung