Beachvolleyball

See you at the beach

published: 25.01.2018

Die Beachvolleyballer Kira Walkenhorst und Lars Flüggen freuen sich auf die Heim-WM 2019 (Foto: Lilian-Céline Hillburger/Public Address) Die Beachvolleyballer Kira Walkenhorst und Lars Flüggen freuen sich auf die Heim-WM 2019 (Foto: Lilian-Céline Hillburger/Public Address)

Schnelle Ballwechsel, satte Beats und viel Sand - ein Beachvolleyballturnier ist ein ganz besonderes Sportevent. Dieses und nächstes Jahr gastieren gleich zwei dieser Großveranstaltungen in Hamburg. Vom 14. bis 19. August 2018 steigen die Major Finals der FIVB World Tour in der Hansestadt. Insgesamt 24 Männer- und Frauen-Duos kämpfen um ein Preisgeld von 800.000 US-Dollar. Im Jahr 2019 geht es dann um alles: Bei der Weltmeisterschaft liefern sich 48 Teams pro Geschlecht heiße Duelle um die Krone im Beachvolleyball. Vom 28. Juni bis zum 7. Juli pritschen, baggern und schmettern sich die Besten der Besten die Bälle um die Ohren.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die beiden Lokalmatadoren Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind amtierende Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen. Sie wollen 2019 ihren Titel verteidigen. Walkenhorst sagte auf der Pressekonferenz am 24. Januar über die Heim-WM: "Wir haben uns einfach wahnsinnig gefreut." Es sei wohl für jeden Athleten ein besonderer Moment, wenn man zuhause spielen könne, wo Familie und Freunde dabei seien. Beide Turniere findem im ehrwürdigen Rothenbaum-Stadion statt, welches mit 13.000 Plätzen zur größten Beachvolleyball-Arena der Welt umfunktioniert wird.

Knallharte Duelle um jeden Ball, verbunden mit Party auf den Rängen, liefern eine einzigartige Atmosphäre, die einen Besuch zu einem Erlebnis werden lässt. "Goosebumps don't lie - also Gänsehaut pur für zehn Tage", verspricht der Promoter der WM, Hannes Jagerhofer. Neben dem Sport ist auch abseits des Courts jede Menge los. Wie bei dem Turnier in Wien 2017 wird es eine Activity World geben, in der viele Angebote und Aktionen auf die Zuschauer warten. Ein Besuch dieser beiden Events ist sehr zu empfehlen, da zudem der Eintritt zu beiden Großveranstaltungen frei ist.

[Henning Wedekin]

Links

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst auf Facebook

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung