Formel 1

Vettels WM-Chancen sinken

published: 30.09.2018

Sebastian Vettels Chancen auf den WM-Gesamtsieg schwinden (Foto: action press) Sebastian Vettels Chancen auf den WM-Gesamtsieg schwinden (Foto: action press)

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Russland gewonnen auf baut damit seinen Vorsprung in der Formel-1-Weltmeisterschaft aus. Der Brite siegte vor Teamkollege Valtteri Bottas und WM-Kontrahent Sebastian Vettel. Für Aufregung sorgte eine offensichtliche Teamorder von Hamiltons Rennstall Mercedes.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Valtteri Bottas startete in Sotschi auf der Pole Position, vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton und Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Letzterer erwischte einen guten Start, kam aber trotzdem nicht an Lewis Hamilton vorbei und hielt so nur seinen dritten Platz. In der 14. Runde kamen Bottas und Vettel an die Box und holten sich frische Reifen. Hamilton kam eine Runde später - und das sollte sich als Fehler erweisen. Denn Vettel konnte auf seinen neuen Reifen Zeit gutmachen und zog an Hamilton vorbei.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Doch die Freude beim Deutschen hielt nur kurz an: Wenig später überholte Hamilton den Ferrari-Fahrer in einer Kurve wieder. Vettel blieb knapp am Briten dran, wurde in Runde 26 aber durch eine fragwürdige Strategie von Mercedes ausgebremst. Aufgrund einer Teamorder ließ Bottas seinen Teamkollegen vorbei. Dieser konnte nun davonfahren, während Bottas als Bremsklotz für Vettel agierte. Der Deutsche kam nicht an Bottas vorbei, während Hamilton vorne freie Fahrt hatte und seinen Vorsprung ausbauen konnte. Diese Situation veränderte sich das gesamte Rennen über nicht mehr, weswegen Hamilton seinen nächsten Rennsieg feiern konnte. Der Brite baute außerdem seine WM-Führung aus und liegt jetzt 50 Punkte vor Vettel. Damit sind die Chancen des Deutschen auf den Weltmeistertitel nochmal deutlich gesunken. Als nächstes gastiert die Formel 1 am 7. Oktober im japanischen Suzuka.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Der Autor: Jonas Bickel

Der Autor: Jonas Bickel

Leben, wo andere Urlaub machen: Jonas ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Jeden Tag am Meer zu sein, ist zwar schön. Früh war aber klar: Journalismus auf der Insel - da kommt man nicht weit. Also nach dem Abitur ab in die Medienstadt Hamburg, wo Jonas seit 2015 Politikwissenschaft studiert. Für Pointer schreibt er oft über seine großen Hobbys: Sport - insbesondere Fußball - und Gaming.

Mehr

So ist "Red Dead Redemption 2 Online"
FGM: Studentin kämpft gegen Genital­verstümmelung
"Fallout 76"

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung