Klitschko verteidigt WM-Titel

K.o. in der elften Runde

published: 14.07.2008

Wladimir Klitschko hat seinen WM-Gürtel verteidigt (Foto: Public Address) Wladimir Klitschko hat seinen WM-Gürtel verteidigt (Foto: Public Address)

Wladimir Klitschko hat seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht der Verbände IBF, WBO und IBO am 12. Juli erfolgreich verteidigt.

Herausforderer Thompson (r.) präsentierte sich als starker Gegner für Klitschko (Foto: Public Address)Herausforderer Thompson (r.) präsentierte sich als starker Gegner für Klitschko (Foto: Public Address)

In der Hamburger Color Line Arena besiegte er Herausforderer Tony Thompson alias "The Tiger" durch technischen K.o. in der elften Runde.

Der 32 Jahre alte Ukrainer führte während des Kampfes bereits klar nach Punkten gegen den 1,96 Meter großen und 112,3 Kilo schweren Rechtsauslager. Der US-Amerikaner zeigte jedoch eine kompakte Deckung und schenkte Klitschko nichts. Dessen rechte Gerade und linker Haken fanden zunächst nur selten ihr Ziel. Je länger der Fight dauerte, desto deutlicher wurde allerdings Klitschkos Überlegenheit. Um 23:57 Uhr war der Kampf zu Ende.

Die im Vorkampf siegreiche US-Amerikanerin S'Kati Katz hat deutsche Wurzeln (Foto: Public Address)Die im Vorkampf siegreiche US-Amerikanerin S'Kati Katz hat deutsche Wurzeln (Foto: Public Address)

Klitschko riss die Arme hoch und ließ sich von den 12.000 Zuschauern am Ring feiern. Unter den prominenten Fans waren Schauspielerin Veronica Ferres, Comedian Oliver Pocher, HSV-Kapitän Rafael van der Vaart und Griechenlands Fußball-Nationaltrainer Otto Rehhagel. "Ich freue mich wahnsinnig. Der Kampf hat richtig Spaß gemacht", sagte Klitschko. "Es war aber ein hartes Stück Arbeit. Ich habe großen Respekt vor meinem Gegner." Für den Ukrainer ist es der 51. Sieg im 54. Profikampf.

Nun sieht Wladimir Klitschko weiteren großen Kämpfen entgegen. Das Ziel: Gemeinsam mit seinem Bruder Witali will er alle WM-Gürtel der vier maßgeblichen Weltverbände besitzen.

Vor dem Hauptkampf waren die US-Supermittelgewichtlerin S'Kati Katz und die frühere Thaiboxerin Daria Albers aus Hamburg in der Color Line Arena in den Ring getreten. Die 27 Jahre alte Amerikanerin siegte nach Punkten. Katz hat deutsche Wurzeln: Ihre Mutter Katharina stammt aus Stuttgart.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung