Mit diesen YouTube-Kanälen kannst du in der Corona-Zeit zuhause Sport treiben (Foto: Africa Studio/Shutterstock.com) Mit diesen YouTube-Kanälen kannst du in der Corona-Zeit zuhause Sport treiben (Foto: Africa Studio/Shutterstock.com)
Sport machen

Die besten Home-Workout-Kanäle auf YouTube

Um Infektionen zu vermeiden, bleiben wegen des Coronavirus die Fitnessstudios geschlossen. Wenn du trotz Kontaktsperre Sport machen willst, schau auf YouTube vorbei. Pointer stellt dir die sechs besten Home-Workout-Kanäle vor, mit denen du fit bleibst.

1. "BodyKiss"

Du willst dich auch ohne Fitnessstudio richtig auspowern? Dann ist der Kanal "BodyKiss" genau der Richtige für dich. Die Fitness-Youtuberin Anne lädt auf ihrem Kanal Workouts für unterschiedliche Körperpartien und Zielsetzungen hoch. Möchtest du eher abnehmen oder nur deine Figur definieren? Anne hat Workouts für Anfänger und Fortgeschrittene zu bieten. Besonders die HIIT-Workouts haben es in sich und helfen dir dabei, in der Quarantäne deine Ausdauer zu stärken. Wenn du es langsamer angehen willst, findest du bei "BodyKiss" auch Yoga-Workouts und Anleitungen zum richtigen Stretchen.
 


2. "Mady Morrison"

Du bist ein absoluter Yoga-Fan und vermisst die Kurse im Fitnessstudio? Dann schau bei dem Kanal "Mady Morrison" vorbei. Die zertifizierte Yogalehrerin stellt dir auf ihrem YouTube-Kanal zahlreiche Yoga-Tutorials zur Verfügung. Egal ob zum Fettverbrennen, zum Stressabbau oder zum Aufwachen - Mady hat für jede Situation und jedes Trainingsziel das richtige Workout auf ihrem Kanal. Auch wenn du bis jetzt noch nichts mit Yoga am Hut hattest, eignet sich dieser Kanal für dich. Bei Mady siehst du, wie vielfältig diese Sportart ist und was du damit alles trainieren kannst.
 


3. "SophiaThiel"

Du suchst nach einer Mischung aus Home-Workouts, gesunden Rezepten und Lifestyle-Content? Dann bist du auf dem Kanal "SophiaThiel" genau richtig. Auch wenn sich die 24-Jährige gerade eine Auszeit vom Fitness-Vloggen nimmt, findest du hier ein Komplettpaket für ein sportlicheres Leben. Die Workouts sind auch für Anfänger geeignet und bieten einen guten Einstieg in deine neue Sportroutine. Du brauchst bei den meisten Workouts kein Equipment, sondern kannst einfach loslegen. Für jede Körperpartie sind abwechslungsreiche Videos dabei.
 


4. "Pamela Reif"

Wenn es um Workouts geht, gilt für dich das Motto "je kürzer, desto besser"? Dann wirst du auf dem Kanal "Pamela Reif" bestimmt fündig. Die Home-Workouts sind kurz und gleichzeitig sehr effektiv. Dadurch lassen sie sich leicht in jede Workout-Routine einbauen. Ein knackiges 10-Minuten-Bauch-Workout zum Abschluss des Trainings führt auf Dauer zum Erfolg. Die Home-Workouts von Pamela werden im Vergleich zum Content vieler anderer Fitness-YouTuber auch bei mehrfacher Wiederholung nicht langweilig. Ein weiterer Unterschied: Die 23-Jährige redet normalerweise in ihren Videos nicht, sodass du dich besonders gut auf das Training und deinen Körper konzentrieren kannst.
 


5. "Sascha Huber"

Männer sind bei den Fitness-YouTubern, was Home-Workouts angeht, deutlich unterrepräsentiert. Doch ohne Fitnessstudio brauchen auch Männer eine Alternative. Während bei den meisten Fitness-Vloggerinnen Bauch-Beine-Po-Workouts im Vordergrund stehen, setzt "Sascha Huber" auf Home-Workouts für Männer. Egal ob Workouts für die Unterarme, den Brustbereich oder das Sixpack - der Österreicher bietet mit seinen Videos in der Corona-Zeit eine echte Alternative zum Fitnessstudio.
 


6. "FitnessBlender"

Wenn dich nicht stört, dass die Videos auf Englisch sind, kannst du dir mit dem Kanal "FitnessBlender" deinen individuellen Fitnessplan kreieren. Über 600 Videos haben Daniel und Kelly Segars bereits hochgeladen. Aus diesen Home-Workouts kannst du dein perfektes Trainingsprogramm zusammenstellen. Egal ob mit Fitnessbändern, kleinen Kurzhanteln oder ganz ohne Equipment - auf diesem Kanal findest du unterschiedlich lange Workouts für jeden Schwierigkeitsgrad.
 

CoronaCoronavirusHome-WorkoutYouTubeSport machenFitnessstudios geschlossenSophia ThielFitness VideosFitness und GesundheitFitness KanäleCardio WorkoutsPersonal Trainer

Die Autorin: Hannah Reuter
Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.