Deutschland - Ecuador 3:0

Jetzt kann jeder kommen!

published: 20.06.2006

Endlich traf auch Lukas Podolski. Sein 3:0 krönte den Sieg der deutschen Mannschaft. Im Hintergrund jubelt der zweifache (Foto: Public Address) Endlich traf auch Lukas Podolski. Sein 3:0 krönte den Sieg der deutschen Mannschaft. Im Hintergrund jubelt der zweifache (Foto: Public Address)

Die großartige Anfangsformation (Foto: Public Address)Die großartige Anfangsformation (Foto: Public Address)

Hoch verdient hat die deutsche Mannschaft ihr letztes Gruppenspiel gegen Ecuador mit 3:0 gewonnen. Die Elf präsentierte sich geschlossen, ohne Schwächen, mit viel Einsatz und Spielstärke. Die Tore schossen zweimal Miroslav Klose und nach langer torloser Zeit endlich auch Lukas Podolski.

Bereits in der vierten Minute schoss Klose Deutschland nach Zuspiel von Bastian Schweinsteiger in Führung. Gute Pässe von Michael Ballack und Philipp Lahm ermöglichten auch Chancen für Lukas Podolski, auf dessen ersten Treffer bei diesem Turnier man lange warten musste. In der 44.Minute gelang Klose das überfällige 2:0. Ballack hatte ihm den Ball mit einem tollen Lupfer vorgelegt. Bei Podolski platzte der Knoten in der 57. Minute nach einem Querpass von Schneider: Unhaltbar für den Keeper schob er den Ball ins Netz.

Der Überflieger unter den Stürmern - Miroslav Klose. Mit vier Treffern führt er die Torschützenliste der FIFA WM 2006 an. (Foto: Public Address)Der Überflieger unter den Stürmern - Miroslav Klose. Mit vier Treffern führt er die Torschützenliste der FIFA WM 2006 an. (Foto: Public Address)

Das Publikum feierte die "Klinsmänner" ausgelassen. Sogar "Jürgen Klinsmann"-Sprechchöre waren zu hören. Am Samstag trifft Deutschland im Achtelfinale auf Schweden. Als Zweite der Gruppe B tritt das Team von Lars Lagerbäck dann in der K.O.-Runde gegen Poldi & Co. an. Im "Endspiel" der Gruppe B um den Gruppensieg waren England und die Skandinavier 2:2 auseinander gegangen. Damit ist England auf Platz 1 und trifft nun am Sonntag auf Ecuador.

Manche mögen aufatmen, dass der nächste Gegner der Deutschen Schweden und nicht England heißt. Doch die Stimmung bei Mannschaft und Fans ist eindeutig: Es ist egal. Denn in dieser Form kann das DFB-Team jeden schlagen.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was passiert mit rassistischem Prof?
Neues Video von Ed Sheeran
"Mord im Orient Express"

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung