Deutschland - Schweden 2:0

Im Viertelfinale dank Klosolski

published: 25.06.2006

Klinsmanns Elf jubelt nach dem verdienten Sieg über Schweden  (Foto: Public Address) Klinsmanns Elf jubelt nach dem verdienten Sieg über Schweden (Foto: Public Address)

Die DFB-Elf steht im Viertelfinale. Hoch verdient hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Samstag in München ihren Achtelfinalgegner Schweden geschlagen. Eine großartige Mannschaftsleistung sorgte für das Weiterkommen in der K.O.-Runde. Wie entfesselt legte die Mannschaft los und wurde durch frühe Tore belohnt: Lukas Podolski verwandelte in der vierten und in der zwölften Minute seine Chancen nach cleverer Vorarbeit von Miroslav Klose. Einen weiteren Rückschlag mussten die Schweden in der 35. Minute hinnehmen: Teddy Lucic sah nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.

Schiedsrichter Simon aus Brasilien stellte Teddy Lucic in der 35. Minute vom Platz (Foto: Public Address)Schiedsrichter Simon aus Brasilien stellte Teddy Lucic in der 35. Minute vom Platz (Foto: Public Address)

Die "Klinsmänner" hatten weitaus mehr Spielanteile und hätten noch weitere Tore schießen können. Dann eine Schrecksekunde für Fußball-Deutschland: Kurz nach der Pause entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die Skandinavier. Metzelder hatte sich zu körperbetont gegen Henrik Larsson eingesetzt. Nun hätte Schwedens Team noch einmal Anschluss finden können. Doch das Glück war mit den Tüchtigen: Larsson verzog den Elfer weit über Lehmanns Tor.

Nun reisen Ballck & Co. zum Viertelfinale nach Berlin. Hier wartet Argentinien, das im zweiten Spiel des Samstags Mexiko erst in der Verlängerung mit 2:1 bezwang.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

"Kingsman: The Golden Circle"
Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung