Niederlage gegen Italien

Statt Berlin nur Stuttgart

published: 05.07.2006

Der Ball im Netz. Kurz vor Schluss fing sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft noch zwei Treffer ein (Foto: Public Address) Der Ball im Netz. Kurz vor Schluss fing sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft noch zwei Treffer ein (Foto: Public Address)

Der Traum vom Weltmeistertitel für Deutschland ist geplatzt. Das Halbfinale ging 0:2 an Italien.

Auch David Odonkors Einwechslung brachte nicht das erwünschte Tor (Foto: Public Address)Auch David Odonkors Einwechslung brachte nicht das erwünschte Tor (Foto: Public Address)

In der intensiven Partie standen sich zwei wild entschlossene Teams gegenüber. Die überraschend offensiv spielenden Italiner scheiterten einige Male am gut parierenden Jens Lehmann. Podolski und Schneider vergaben die wenigen Torchancen für die Gastgeber. 118 Minuten lang verteidigte die DFB-Elf tapfer das 0:0 gegen die Mannschaft von Marcello Lippi. Dann kurz vor Ende der Verlängerung die Treffer von Grosso und Del Piero. Der Sieg der Südeuropäer ist nicht unverdient: Die "Squadra Azzurra" war das ganze Spiel etwas besser als die "Klinsmänner".

Jetzt spielen Ballack, Klose, Lahm & Co. am Samstag, 21 Uhr, in Stuttgart um Platz drei. Und Jürgen Klinsmann überlegt sich, ob er seinen Job als Bundestrainer auch nach der Weltmeisterschaft weitermacht.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was passiert mit rassistischem Prof?
Neues Video von Ed Sheeran
"Mord im Orient Express"

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung