Endspiel der FIFA WM 2006

Zidane sieht Rot - Italien Weltmeister

published: 10.07.2006

Das Tor zur Weltmeisterschaft schoss Fabio Grosso (Foto: Public Address) Das Tor zur Weltmeisterschaft schoss Fabio Grosso (Foto: Public Address)

Dem heimischen Ligaskandal zum Trotz hat Italien das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. In einem fehlerlosen Elfmeterschießen setzte sich die "Squadra Azzurra" gegen Frankreich durch. Der in weiten Teilen überlegenen "Equipe Tricolore" fehlte am Schluss das Quentchen Glück.

Der enttäuschendste Moment des Spiels aber war nicht der verschossene Elfmeter von David Trezeguet. Der bitterste Augenblick ereignete sich zehn Minuten vor Ende der Verlängerung, als der dreimalige Weltfußballer des Jahres, der herausragende Spieler gegen Brasilien, der als Gentleman gerühmte Zinedine Zidane plötzlich die Nerven verlor und dem italienischen Abwehrspieler Marco Materazzi absichtlich mit voller Wucht seinen Schädel in den Oberkörper rammte. Ungläubiges Entsetzen der Fans. So nahm "Zizous" Abschiedsspiel ein äußerst unwürdiges Ende.

Dabei hatte für den Altstar alles gut begonnen. Schon zu Beginn der ersten Hälfte verwandelte er einen Strafstoß zum 1:0. In der 104. Minute kam er nach einer Flanke von Willy Sagnol kurz vor der Linie zum Kopfball, den Italiens Keeper Buffon nur durch eine Parade am Tor vorbei lenkten konnte.

Die italienische Mannschaft feierte nach dem entscheidenden Elfmeter von Fabio Grosso überschwenglich. "Wir haben uns den Pokal mühsam erkämpft. Es ist wunderschön. Deutschland hat bei uns den Pokal gewonnen, wir jetzt hier in Deutschland. Das erfüllt uns mit totalem Enthusiasmus, mit Euphorie, wir sind unheimlich glücklich", sagte Italiens Kapitän Fabio Cannavaro. Die Tifosi gewinnen nach 1934, 1938 und 1982 zum vierten Mal den WM-Titel.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Perfekte Picknick-Snacks
Für eine bessere Welt
Saftige Süße des Sommers

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung