World Equestrian Games

Zweites Gold für Isabell Werth

published: 28.08.2006

Grand Prix Special der Dressur: Gold für Isabell Werth (mitte), Silber für Anky van Grunsven und Bronze für Andreas Helgstrand (Foto: Public Address) Grand Prix Special der Dressur: Gold für Isabell Werth (mitte), Silber für Anky van Grunsven und Bronze für Andreas Helgstrand (Foto: Public Address)

Dressurreiterin Isabell Werth hat bei den World Equestrian Games Aachen 2006 die Goldmedaille im Grand Prix Special gewonnen. Bereits zwei Tage zuvor hatte sie den WM-Titel im Doppel mit der Mannschaft errungen.

Die viermalige Olympiasiegerin aus Rheinberg sammelte auf ihrem zwölfjährigen Wallach Satchmo vor 45.000 Zuschauern im ausverkauften Reiterstadion 79,480 Punkte. Die favorisierte Olympiasiegerin Anky van Grunsven kam mit 77,800 Zählern nur auf den zweiten Platz. Bronze ging an den Dänen Andreas Helgstrand auf Matine mit 76,560 Punkten.

[PA]

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung