Handball- WM

Nach Doppelverlängerung im Finale

published: 02.02.2007

Bundespräsident Horst Köhler war Zeuge der Zitterpartie (Foto: Public Address) Bundespräsident Horst Köhler war Zeuge der Zitterpartie (Foto: Public Address)

Die Deutsche Nationalmannschaft steht im Finale der Handball-Weltmeisterschaft. Nach zwei Verlängerungen entschieden die Deutschen das Spiel am Donnerstag gegen Frankreich mit 32:31 (27:27, 21:21, 11:12) für sich.

Torwart Henning Fritz lässt sich feiern (Foto: Public Address)Torwart Henning Fritz lässt sich feiern (Foto: Public Address)

Über die gesamte Spielzeit lieferten sich die beiden Teams ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Match wurde in den letzten Sekunden vom deutschen Torwart Henning Fritz entschieden, der mit zwei Paraden Treffer von Daniel Narcisse verhinderte. Frankreich, Weltmeister der Jahre 1995 und 2001, scheidet zum dritten Mal in Folge in einem WM-Halbfinale aus.

Am Sonntag tritt die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand im Finale gegen das polnische Team an. Dieses setzte sich im Halbfinalspiel gegen Dänemark ebenfalls nach zweimaliger Verlängerung mit 36:33 durch. Das Finale beginnt um 16.30 Uhr in der Kölnarena und wird von der ARD live übertragen.

[PA]

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung