Eine Erkältungswelle ist Schuld an der hohen Zahl der arbeitsunfähigen Bundesbürger 2013 (Foto: Techniker Krankenkasse)Aus Cannabis werden die Drogen Haschisch (Foto) und Marihuana hergestellt. Viele Klinikaufenthalte gehen auf die Produkte der Hanfpflanze zurück (Foto: Public Address)Als "Dr. Johannes" bloggt der Arzt Dr. med. Johannes Wimmer zu Themen rund um Gesundheit und Medizin (Foto: Public Address)Die deutsche Olympia-Teilnehmerin Evi Sachenbacher-Stehle steht offenbar im Verdacht, gedopt zu haben (Foto: Eibner-Pressefoto)Die deutschen Skispringer Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund (v.l.) freuten sich über den Olympiasieg (Foto: Eibner-Pressefoto)Viktoria Rebensburg fuhr  im Riesenslalom der Damen auf den dritten Platz (Foto: Eibner-Pressefoto)Felix Neureuthers Einsatz in Sotschi ist in Gefahr (Foto: Public Address)

Testspiel

Glücklicher Sieg gegen Chile

published: 06.03.2014

Das Spiel gegen Chile legte offen, dass es noch viel Arbeit für Bundestrainer Jogi Löw gibt (Foto: Public Address) Das Spiel gegen Chile legte offen, dass es noch viel Arbeit für Bundestrainer Jogi Löw gibt (Foto: Public Address)

Wenn Mario Götze nicht in der 16. Minute einen unhaltbaren Treffer erzielt hätte, wäre die Kritik am verbesserungswürdigen Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Test gegen Chile heute sicherlich noch lauter. So aber reichte es zu einem knappen Sieg, der der Leistung der DFP-Elf allerdings schmeichelte.

Khedira fehlte

Doch die Defizite im Team wurden offenbar: Sowohl in der Defensive wie in der Offensive gibt es Baustellen. Nach der Torvorlage war kaum noch etwas von Mesut Özil zu sehen. Von ihm und Toni Kross erreichte kaum ein Ball die Stumrspitze Miroslav Klose. Sogar der meistens mustergültige Phillipp Lahm fiel am Mittwochabend mit Fehlpässen auf. Schnell zeigte sich, dass vor allem der verletzte Khedira in der deutschen Mannschaft nicht zu ersetzen ist. Auf dem Platz agierten Kevin Großkreutz als rechter Außenverteidiger, und zunächst Marcell Jansen, später Marcel Schmelzer auf links mehr schlecht als recht.

Starke Südamerikaner mit vielen Chancen

Die deutsche Elf fand kein Mittel gegen die hoch motivierten Südamerikaner, die physisch stark waren, früh störten, schnell umschalteten und zu gefährlichen Kontern sowie vielen klaren Torgelegenheiten kamen. Nur ihrer schlechten Chancenverwertung ist es zu verdanken, dass das frühe Tor der DFB-Elf am Ende zum Sieg reichte. So wie Jogi Löw sich an der Seitenlinie aufregte, konnte jeder sehen, dass dem Bundestrainer klar war: Es gibt noch viel zu tun, bevor in etwa 100 Tagen die Weltmeisterschaft in Brasilien beginnt.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung