Dreieinhalb Jahre Haft

Hoeneß akzeptiert das Urteil

published: 13.03.2014

Uli Hoeneß ist wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden (Foto: Public Address) Uli Hoeneß ist wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden (Foto: Public Address)

Uli Hoeneß geht ins Gefängnis. Der 62-Jährige verzichtet auf Revision und akzeptiert das Urteil von dreieinhalb Jahren Haft. Zudem tritt er mit sofortiger Wirkung als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern München zurück. Das Landgericht München 2 hatte Hoeneß am Donnerstag, 13. März, wegen Steuerhinterziehung in sieben Fällen verurteilt.


Richter Heindl blieb mit dem Urteil in dem Aufsehen erregenden Prozess unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Diese hatte für fünfeinhalb Jahre Haft plädiert, da die Selbstanzeige unvollständig gewesen sei. In ihrer Anklage war die Staatsanwaltschaft noch von 3,5 Millionen Euro ausgegangen. Im Laufe des Prozesses stellte sich jedoch heraus, dass Hoeneß 27,2 Millionen Euro Steuern hinterzogen hatte.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung