Pokalfinale

Dortmund wartet auf die Bayern

published: 16.04.2014

Henrikh Mkhitaryan, im Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid noch Pechvogel, brachte mit seinem Führungstreffer im DFB-Halbfinale jetzt die BVB-Fans zum Jubeln (Foto: Public Address) Henrikh Mkhitaryan, im Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid noch Pechvogel, brachte mit seinem Führungstreffer im DFB-Halbfinale jetzt die BVB-Fans zum Jubeln (Foto: Public Address)

Henrikh Mkhitaryan trifft wieder! Nachdem der 25-jährige Dortmunder am letzten Dienstag in der Champions League im entscheidenden Spiel gegen Real Madrid eine wichtig Chance vergeigt hatte, ist mit seinem Tor gegen Bayern München am Wochenende in der Liga offenbar der Knoten geplatzt. Der Armenier war es jetzt auch, der im DFB-Pokal-Halbfinale in der 12. Minute mit einem unhaltbar platzierten Schuss die Führung gegen den VFL Wolfsburg klar machte.

In einer hochklassigen Begegnung zeigten alle Spieler des BVB vollen Einsatz - und den brauchte das Team von Trainer Jürgen Klopp auch zum Sieg gegen die starken Niedersachen. Doch die Wolfsburger schafften es nicht, ihre Schwächen im Abschluss zu überwinden. Robert Lewandowski traf dagegen nach Zuspiel von Marco Reus in der 43. Minute zum 2:0-Endstand.

Nun erwartet der BVB die Münchener als Endspielgegner, die heute Abend ihr Halbfinale gegen Kaiserslautern gestreiten. "Wenn Lautern in München gewinnt," witzelte Mats Hummels nach dem Abpfiff, "sollten wir ihnen allerdings freiwillig den Pokal überlassen."

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Kürbissuppe mit Cranberrys
5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung