Spanien ausgeschieden

Chile kickt den Weltmeister raus

published: 19.06.2014

Eduardo Vargas (Mitte) traf in der 20. Minute zum 1:0 für Chile. Der fünfmalige Welttorhüter Iker Casillas (l.) konnte den Flachschuss ins linke Eck nicht abwehren (Foto: Kyodo News / action press) Eduardo Vargas (Mitte) traf in der 20. Minute zum 1:0 für Chile. Der fünfmalige Welttorhüter Iker Casillas (l.) konnte den Flachschuss ins linke Eck nicht abwehren (Foto: Kyodo News / action press)

Sensation in Brasilien: Titelverteidiger Spanien ist bei der Fußball-Weltmeisterschaft vorzeitig ausgeschieden. Bereits nach dem zweiten Vorrundenspiel der Gruppe B ist klar, dass das Team von Trainer Vicente del Bosque sich nicht mehr für die K.o.-Runde qualifizieren kann. Nach ihrer demütigenden Auftaktniederlage - die Niederlande gewannen 5:1 - verloren die Südeuropäer am Mittwochabend auch gegen Chile: Mit 2:0 triumphierten die exzellent agierenden und hoch motivierten Südamerikaner im berühmten Stadion Maracanã in Rio de Janairo. Spanien fand nicht zu seinem Spiel und ließ die letzte Entschlossenheit vermissen. Die Chilenen, deren größten Erfolg bei Weltmeisterschaften bislang ein dritter Platz im Jahr 1962 darstellt, stehen damit ebenso wie die Niederlande vorzeitig im Achtelfinale.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU
Pointer fragt die SPD

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung