Pointer verlost zweimal "Die Kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener In Asien" (Foto: Edel)Der TK-Vorstandsvorsitzende Dr. Jens Baas begrüßte Berrit Schlittenhardt, die neunmillionste TK-Versicherte, auf der Sitzung des Verwaltungsrates in Hamburg (Foto: Techniker Krankenkasse)In der Folge "Indien und Curry" lernt Sarah Wiener (l.), wie die Einheimischen ein scharfes Eintopfgericht mit Fisch kochen (Foto: Zero One Film)Marin Cilic hat sein erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen (Foto: Public Address)Die Techniker Krankenkasse hat eine bundesweite, repräsentative Studie zum Onlineverhalten junger Menschen vorgestellt (Grafik:Techniker Krankenkasse)Wolfsbarsch (oben) und Dorade aus dem Backofen (Foto: Public Address)Zumindest bei den Preisen für die Trikots ist Hertha BSC Berlin in dieser Saison ganz vorne dabei (Foto: Public Address)

Ludwig Cords im Video-Porträt

Zwischen Schulbank und Rennradsattel

published: 20.10.2014

Ausgleich im Garten: Ludwig Cords entspannt und spielt mit dem Familienhund (Foto: Public Address) Ausgleich im Garten: Ludwig Cords entspannt und spielt mit dem Familienhund (Foto: Public Address)

Knapp 300 Kilometer in der Woche und 17.000 im Jahr: Ludwig Cords ist 17 Jahre alt und sitzt fast jeden Tag auf dem Rennrad. Der deutsche Junioren Meister im Cyclocross – früher auch unter dem Namen Querfeldeinrennen bekannt – lebt im Rhythmus des Radsports. Er gehört zu den besten Nachwuchsfahrern in Deutschland.

Mit dem U19-Bundesligateam ist der Hamburger an den Wochenenden in der Republik unterwegs. "Oft müssen wir nach Süddeutschland, weil da die wichtigen Rennen sind," sagt er. Manchmal sogar zwei an einem Wochenende. "Da verbringe ich viel Zeit im Auto, fahre freitags nach der Schule los und komme am Sonntag spät abends wieder – Montagmorgen ist wieder Schule", erklärt Cords.

Radsport: Portrait des Nachwuchs-Radrennfahrers Ludwig Cords Wie wird man eigentlich Radrennsportler? Nachwuchsfahrer Ludwig Cords gibt Einblicke in das tägliche Training und zeigt, wie man Schule und ambitioniertes Radfahren miteinander verbindet. Radsport: Portrait des Nachwuchs-Radrennfahrers Ludwig Cords

Portrait des Nachwuchs-Radrennfahrers Ludwig Cords

Mehr Videos auf PointerTVTechniker Krankenkasse


Mathe oder Radprofi?

Zum Leistungsradsport kam er durch Zufall: Jens Schwedler, einst selbst erfolgreicher Radfahrer und Weltmeister in der Cyclocross-Masterklasse, sprach Ludwig und seinen Bruder bei einer Trainingsausfahrt an. Seitdem betreut er Cords als Trainer. Schon bald fuhr Ludwig erste Siege bei Radrennen ein.

Cords lebt mit seiner Familie im Westen von Hamburg. Bald will er Abitur machen – trotz Leistungssport. Noch kommt er gut mit der Doppelbelastung zurecht, sagt er. Sein Lieblingsfach ist – na klar – Sport. Aber auch Mathe mag er. Radprofi will er nicht unbedingt werden. Aber: "Wenn es ein Angebot geben würde, würde ich sicher nicht nein sagen."

[Jörg Römer]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung