Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

10.10.2004 17:36 Zitieren Zitieren

Facebook-User Marina
Facebook-User


10.10.2004 17:36 Zitieren Zitieren

Abnehmen

Hallo, ich würde gerne abnehmen,ich habe 10 kg übergewicht und schaffe es einfach nicht alleine! Könnte ich in eine abnehmklinik?Müsste ich die auch selbst bezahlen? oder könnte mir ein artzt helfen, kontrolliert abzunehmen?

12.10.2004 10:26 Zitieren Zitieren

Facebook-User Chrissy
Facebook-User


12.10.2004 10:26 Zitieren Zitieren

also mach viel sport ernähr dich gesund ,ess wenig am besten kaum süßigkeiten und chip keine cola trinken usw. das ist schwer auf dauer durchzuhalten aber es bringt was vor allem würde ich an ihrer stelle meine ernährung komplet um stellen es gibt in jeder stadt ein paar ernährungs berater oder diätassistenten obwohl denke ich das die krankenkasse ihnen diese ernährungsberatung bezahlen würde ,ich wünsch ihnen viel glück und sie können mich zu dem tema ganz viel fragen

18.10.2004 16:10 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



18.10.2004 16:10 Zitieren Zitieren

Liebe Marina, leider schreibst du nicht, wie gross und wie alt du bist, daher kann ich schwer beurteilen, wie dein Uebergewicht einzuschaetzen ist. Ich rate dir aber, dich auf jeden Fall aerztlich untersuchen und beraten zu lassen. Eine Behandlung in einer Abnehmklinik kommt nur dann in Frage, wenn ein so massives Uebergewicht vorliegt, dass eine Gewichtsabnahme anders nicht zu schaffen ist. Wie Chrissy ganz richtig schreibt, ist es ja wichtig, dass du deine Ernaehrung generell umstellst, auf lange Sicht, nicht nur, um schnell ein paar Pfunde zu verlieren, die du dann unter Umstaenden zuhause genauso schnell wieder zulegst. Ausserdem musst du dich ausreichend bewegen, damit du Kalorien verbrauchst und deinen Stoffwechsel in Schwung bringst.
Viel ist bereits damit gewonnen, wenn du alle Nahrungsmittel weglaesst, die aus "leeren" Kalorien bestehen, also sehr schnell verdaulich, aber vitamin-und naehrwertarm sind. Dazu gehoeren alle Softdrinks (Cola usw.), die ja nur aus Wasser und Zucker bestehen, alle Produkte, die stark industriell verarbeitet wurden (Riegel, Chips, Backwaren aus weissem Mehl). Iss Dinge, die dein Verdauungssystem langsam verarbeiten muss, weil sie faser- und ballaststoffreich sind, wie alle Gemuese, Salate, Obst, Nuesse, Vollkornprodukte und braunen Reis. Diese Nahrungsmittel machen viel laenger satt, enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe und regen ausserdem die Verdauung an. Fett ist nicht unbedingt ungesund, es kommt sehr darauf an, welches Fett du zu dir nimmst. Pflanzliche Oele wie Olivenoel, das Fett in Nuessen, Fischen oder manchen Gemuesen ist sehr empfehlenswert, Fette in Milchprodukten und Fleisch dagegen ungesund. Daher solltest du nur fettreduzierte Milch, Jogurt, magere Kaesesorten, Fisch und Gefluegel essen, und rotes Fleisch, fette Wurst und alle Speisen vermeiden, die mit hochraffiniertem, besonders dickmachendem Fetten hergestellt sind (z.B. Chips und Pommes).
Ueberleg dir ausserdem, auf welche Weise du fuer ausreichend Bewegung sorgen kannst. Versuch, moeglichst taeglich mindestens 20 Minuten irgendwie sportlich aktiv zu sein, oder 3 mal pro Woche 1/2 bis 1 Stunde. Wenn du dich einer Gruppe anschliesst, in einen Verein eintrittst oder dich mit Freundinnen verabredest, ist das vielleicht leichter zu schaffen, weil du den "inneren Schweinehund" schneller ueberwindest und es sicher auch mehr Spass macht.
Versuch auf keinen Fall, irgendeine einseitige Crash-Diaet. Dabei nimmst du zwar vielleicht schneller ab, aber sicher genauso schnell wieder zu, weil durch solche Diaeten der Koerper dazu angeregt wird, die Fettzellen ganz rasch wieder aufzufuellen. Du koenntest allerdings deine Ernaehrungsumstellung mit einer Fastenwoche einleiten. Damit meine ich richtiges medizinisches Fasten nach einem strikten Programm, nicht einfach "Hungern". Es gibt dazu sehr gute Anleitungen im Buchhandel.
MfG, Dr. Karin Anderson

26.10.2004 21:26 Zitieren Zitieren

Facebook-User Bettina
Facebook-User


26.10.2004 21:26 Zitieren Zitieren

Versuch erstmal bisschen weniger zu essen,...wie die andern schon gesagt haben.Und wenig süßes, weil(das hat mir mal wer erzählt)das so schnell verbraucht wird und der körper dann immer mehr will weil er sich schon drauf eingestellt hat.EIn brot hat kohlenhydrate die werden langsam abgebaut und dann kriegt man nich so schnell wieder hunger.
Versuch außerdem bisschen mehr sport zu machen, radfahren oder schwimmen sind gut...EInfach mal aufrappeln...

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

03.09.2013 um 21:11
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.084

22.04.2014 um 19:07
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

391

Stuttgart
Markus

15.12.2009 um 11:49
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.716

04.08.2003 um 04:20
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

6

1.542

10.12.2012 um 13:48
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

31

16.565

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung