Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

28.09.2004 15:54 Zitieren Zitieren

Facebook-User Verena, 20
Facebook-User


28.09.2004 15:54 Zitieren Zitieren

Bauchhöhlenschwangerschaft?

Hallo!
Ich hab mir gerade den Beitrag etwas weiter unten zur Bauchhöhlenschwangerschaft durchgelesen! Leider weiß ich überhaupt nicht, was das ist...könnten sie mir das bitte erklären? Wie bekommt man denn so etwas?
Danke!

13.10.2004 20:01 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



13.10.2004 20:01 Zitieren Zitieren

Liebe Verena, eine Bauchhoehlenschwangerschaft ist eine Art Unfall in der Fruehphase der Schwangerschaft. Normalerweise wandert eine befruchtete Eizelle innerhalb von 3-4 Tagen durch den Eileiter in die Gebaermutter und nistet sich dort in der Schleimhaut ein. Wenn diese Passage aber zu langsam erfolgt oder durch ein mechanisches Hindernis blockiert wird, bleibt die Eizelle im Eileiter stecken und beginnt sich dort zu einem Embryo zu entwickeln. Zunaechst geht das noch gut, und alles scheint wie bei einer normalen Schwangerschaft abzulaufen. Aber spaetestens in der 6. oder 7. Schwangerschaftswoche wird der Platz fuer den heranwachsenden Embryo zu eng, er wird nicht mehr ausreichend mit Naehrstoffen versorgt, und stirbt vor Ende des 3. Schwangerschaftsmonats ab.
Wenn das sehr frueh passiert, koennen die Beschwerden noch sehr uncharakteristisch sein, sodass die betroffenenen Frauen gar nicht zum Arzt gehen. Die charakteristischen Symptome einer Bauchhoehlenschwangerschaft sind einseitige Schmerzen im Unterbauch und Blutungen aus der Scheide. Oft haben die Frauen ihre Schwangerschaft vorher noch gar nicht bemerkt, und die ausgebliebene Regel als "normale" Unregelmaessigkeit ihrer Tage angesehen. Diese einseitigen Bauchschmerzen zusammen mit der vaginalen Blutung sind aber so typisch, dass sich schnell der Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft ergibt. Bestaetigt wird diese Verdachtsdiagnose dann durch einen positiven Schwangertest und die bei der Ultraschalluntersuchung "leere" Gebaermutter.
Die betroffenen Frauen muessen dann operiert werden. Wenn das nicht geschieht, besteht die Gefahr, das bei der unausweichlichen Fehlgeburt der Eileiters platzt So eine Eileiterruptur mit ihrem starken Blutverlust ist ebenso lebensgefaehrlich wie ein geplatzter Blinddarm, begleitet von heftigsten Schmerzen und Kreislaufschock.
Die Operation erfolgt meistens durch eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) bei der mit feinsten Instrumenten die fehlerhaft eingenistete Eizelle aus dem Eileiter entfernt wird. Dabei kann normalerweise der Eileiter erhalten werden. Nur im Notfall, bei einem Riss, muss der Operateur einen Bauchschnitt machen und den geplatzten Eileiter herausnehmen. Das Risiko, eine Bauchhoehlenschwangerschaft nicht zu ueberleben, liegt bei rechtzeitiger Diagnose und sachgemaesser Behandlung bei 0,1%, d.h. nur eine von 1000 Frauen stirbt an den Komplikationen.
Bauchhoehlenschwangerschaften koennen eine Folge von durchgemachten Unterleibsinfektionen mit Verklebungen, Eileiterpolypen oder Missbildungen des Eileiters sein. Manchmal ist aber auch die Eileiterfunktion gestoert und seine Muskeln und Flimmerhaerchen koennen die Eizelle nicht schnell genug hindurchschleusen. Nur in ganz seltenen Faellen verpasst die Eizelle bereits den Anschluss zwischen Eierstock und Eileiter und nistet sich dann tatsaechlich irgendwo in der Bauchhoehle ein.
MfG, Dr. Karin Anderson

22.10.2004 17:43 Zitieren Zitieren

Facebook-User annett l
Facebook-User


22.10.2004 17:43 Zitieren Zitieren

ich hatte gerade eine bauchhöhlenschwangerschaft was mich echt umgehauen hat, da ich mir seit einem jahr ein baby gewünscht habe und habe einige dringende fragen an dr.karin anderson nur leider habe ich keine e-mail von ihr bitte helft mir schickt sie mir es ist hoch wichtig für mich vielen dank im voraus

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

16.03.2015 um 00:41
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

462

135.579

03.02.2009 um 22:13
von Konfy Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.264

13.11.2006 um 02:51
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.578

bisschen abnehmen
Unregistriert

17.02.2013 um 19:47
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

600

What happens??
Unregistriert

24.04.2007 um 17:29
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

874

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung