Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

30.06.2004 21:24 Zitieren Zitieren

Pia
Gast

30.06.2004 21:24 Zitieren Zitieren

Weinen

Sehr geehrte Expertin!
Ich habe gestern Abend ziemlich heftig geweint. Als ich dann heute morgen aufwachte, konnte ich die Augen kaum öffnen, so geschwollen waren sie.
Jetzt sind sie wieder normal, tun aber weh und mein Kopf fühlt sich leer an, mir ist auch etwas schwindelig. Weinen kann ich nicht mehr.
Woran liegt das? Ich habe nie etwas von Schellungen wegen Tränen gehört. Ist das normal? Vielen Dank im Voraus!

PS:Ich bin 16 Jahre alt

02.07.2004 13:16 Zitieren Zitieren

mona
Pointer-User

02.07.2004 13:16 Zitieren Zitieren

Hallo Pia,
pfuuhh, das kenn ich mehr als genug. Ich weine sehr oft, wegen meinen Problemen, wegen Blödsinn oder sonst was. Aber wenn, dann halt auch am Abend, und am nächsten Tag bin ch genauso geschwollen. Die Augenlider sind total dick, sogar das Schminken fällt dann schwer.
Das liegt sicher an der salzigen Tränenflüssigkeit. Wobei witzig ist schon, daß ich das früher nicht hatte. Erst vielleicht seit einem Jahr oder mehr. Auf jeden Fall nicht immer.

Mich würds auch sehr interessieren, warum das so ist und ob man irgendwas dagegen tun kann. Ich tu halt immer gleich die Tränen wegwischen, lindert die Schwellung aber leider trotzdem nicht so.
Grüsse, Mona

02.07.2004 13:39 Zitieren Zitieren

Marie
Pointer-User

02.07.2004 13:39 Zitieren Zitieren

Hallo Pia! Also ich bin kein Experte, aber das, wie Du Dich fühlst, kann ich gut nachvollziehen, denn das ist bei mir auch so, wenn ich einen richtigen Heulkrampf hatte. Ich glaube, das hängt damit zusammen, dass Weinen ja auch eine körperliche Anstrengung ist. Wenn da auf einmal soviel im Auge passiert und die Tränendrüsen "richtig ran müssen", sind Schwellungen wohl normal. Dagegen hilft bei mir frische Luft oder (wenn ich nicht will, dss gleich jeder sieht, wie ich mich fühle bzw. gefühlt hab) ein kalter Esslöffel, den ich mir kurz auf die Augen halte. Das kühlt schön und beruhigt.

09.07.2004 21:07 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

09.07.2004 21:07 Zitieren Zitieren

Liebe Pia, Marie und Mona haben Recht. Wenn du sehr stark weinen musst, schwillt die Umgebung deiner Augen an. Die Schleimhaeute produzieren ebenfalls vermehrt Sekret, daher faengt beim Weinen deine Nase ja auch an zu laufen. Je laenger es dauert, desto staerker werden diese Schwellungen und desto laenger braucht es, bis sie sich zurueckbilden. Ausserdem ist Weinen, wenn es heftig ist, auch eine starke seelische Anstrengung, deswegen ist es kein Wunder, dass sich dein Kopf wie leer anfuehlt, und dein Kreislauf etwas mitgenommen ist. Viele Menschen, die seelisch stark erschuettert sind, machen die Erfahrung, dass ihre Traenen irgendwann "aufgebraucht" sind, und sie nicht mehr weinen koennen. Das ist moeglicherweise ein innerer Schutzmechanismus, weil Weinen zwar zunaechst erleichtert, wenn man den Kummer hinausweinen kann, aber schliesslich seelisch und koerperlich stark belastet, wenn der Grund fuer die Traenen nicht aufgeloest werden kann.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

help-powered by TK
Unregistriert

18.06.2010 um 13:26
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

726

16.03.2015 um 21:05
von Sanne Direkt zum letzten Beitrag springen

34

8.763

Penilänge
Unregistriert

02.11.2009 um 11:27
von duenner Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.596

06.12.2008 um 21:55
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.125

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung