Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

25.06.2004 18:23 Zitieren Zitieren

AnNa
Pointer-User
Benutzerbild

25.06.2004 18:23 Zitieren Zitieren

alleine

irgendwie fühl ich mich so als ziemlicher spätentwickler.
Wenn ich so sehe welche 13;14jährige schon alle mit Freund durch die Gegend laufen. Das macht mich irgendwie traurig und neidisch. Ich hätte auch gerne jemanden der mich liebt und den ich lieben kann. Ich hab in letzter Zeit einiges durchgemacht, vielleicht war da gar nicht die Zeit dafür, aber warum jetzt nicht. Ich find mich eigentlich gar nicht so hässlich oder dummblinzeln ich bin nur n bisschen schüchtern. wie kann ich denn trotzdem mal jemanden kennenlernen? ich hab jetzt auch keine freundinnen die so unheimlich viele jungen kennen oder so... *mhm* was soll ich denn machen...? gibts irgendjemandem dem es da genauso geht?

26.06.2004 00:38 Zitieren Zitieren

kim
Pointer-User

26.06.2004 00:38 Zitieren Zitieren

Hallo Anna!!

hört sich ja interessant an, was du so erzählst. ich denke, bei den meisten in deinem alter ist das so...

AN meiner Schule gibts da zwei gruppen von mädchen in deinem alter:
die einen haben fast jeden monat nen neuen Macker, den sie vorgeben zu lieben und was weiß ich noch alles... meiner meinung nach ist dein alter noch viel zu jung für so "richtige" beziehungen. klar kann man sich mal verlieben und so, aber: wenn man sich noch nicht mal selbst richtig kennt (und das denke ich wissen manche sogar mit 20 manchmal nicht!) ist es sehr schwer, ne coole beziehung zu führen!

das nur so nebenbei... Lächeln (könnte ja sein, dass es dich interessiert!)

dann gibt es da noch die andere gruppe mädchen, zu der ich, denke ich, in deinem alter, also so ungefähr vor 5 jahren, auch gehört habe!

Diese mädchen sind ziemlich schüchtern, was Jungs angeht, machen sich viele gedanken über viele kleine dinge...

ich hab mich früher auch nie getraut, jemanden kennenzulernen, hatte auch nie so viele freunde, um viele neue Leute kennenzulernen...war auf meine freundinnen neidosch, die schon mit 14 drei freunde gehabt hatten und fand mich ab und zu richtig blöd.

Ich glaub mal, als junges mädchen braucht man echt viel zeit, alles in sich erst mal zu "finden" (so blöd des klingen mag) und zu kapieren und: ganz wichtig, sich zu akzeptieren!

wenn du in den spiegel schaust, siehst du dann jemand, der sagen kann: ja. so mag ich mich, ich bin ok?!
wenn ja, dann ists auch viel einfacher leute kennenzulernen und mit denen dann zu kommunizieren, sich vielleicht auch mal in jemanden zu verlieben!

o mann, jetzt hab ich aber viel gequatscht! ich weiß nicht, ob dir des jetzt irgendwie weiter hilft, aber denk einfach dran, du hast echt noch viel zeit, alles ganz genau zu erfahren; und lass dich nicht von anderen als irgendwas abstempeln, schon gar nicht als spätentwickler blinzeln

nen lieben Gruß an dich, rock on,
KiM

26.06.2004 12:06 Zitieren Zitieren

Anna-K.
Gast

26.06.2004 12:06 Zitieren Zitieren

Hi Anna ! (heiße auch Anna :-) )

Tjaaa..also vor einem Jahr ging es mir auch total scheiße...auf ner Party haben alle meine Freundinnen ihren "Schwarm" gefragt,ob er mit ihnen "gehen" möchten und auf der Party war ich leider nicht da.Und plötzlich hatten alle nen Freund nur ich nicht !
Als ich auf ner Party danach auch noch meinen Schwarm (den fand ich gar nicht toll,aber er war der einzige der keine Freundinn hatte *totlach* )gefragt hab,ob er mit mir gehen wollte und er nein gesagt hat,war ich erst richtig fertig.
Na ja ,nach ca.2 wochen hatten ihre tollwn freunde sie wieder "verlassen" und alles war wie früher. Und jetzt ist das 1 Jahr her und ich hab als einzige von denen nen Freund und der,den ich damals gefragt habe,will auch was von mir !
Also wie du siehst :es kann sich alles soooo schnell ändern!Es kommt echt nicht darauf an,ob du mit 13 nen Freund hast !Mah dir keinen Stress und sei nicht depri (so wie ich früher ) und : es kann dir ganz egal sein,ob die jetzt nen FReund haben,das interessiert in nen paar Jahren KEINEN mehr,ob man in der 7.KLasse mit irgendwem ging...

Ich hoffe,ich konnte dich etw. aufmuntern...=)
immer ganz cool bleiben...auch diese blöde zeit geht vorbei !
Lg Anna

26.06.2004 14:00 Zitieren Zitieren

AnNa
Pointer-User
Benutzerbild

26.06.2004 14:00 Zitieren Zitieren

ich glaub ich hab mich da was falsch ausgedrückt. ich bin schon 16. aber ich werd halt total traurig wenn ich sehe wieviele jüngere schon sowas hinbekommen un ich net....
danke fürs mut machn blinzeln

26.06.2004 14:56 Zitieren Zitieren

Katrin
Pointer-User

26.06.2004 14:56 Zitieren Zitieren

Hi Anna!

Ich kenne das auch. Man sieht so viele Pärchen, auch viele, die viel jünger sind. Und man selber steht "alleine" da. Aber, ich persönlich finde das selber immer noch besser, als wenn ich alle paar Wochen und Monate wen anderes hätte. Ich selbst bin noch älter als du, und hatte noch keinen Freund. Manchmal machts mich auch traurig, das will ich nicht abstreiten. Aber lieber so, als irgendeine Zweckbeziehung zu führen.
Ich will wenn jemanden, wo ich selbst zumindest das Gefühl habe, das könnte was wirklich ernstes sein.
Und, was Kim meinte: Es ist glaub ich wirklich wichtig, dass man zu sich selbst steht. Dass wenn man in den Spiegel schaut, man sagen kann, "das bin ich" :-)
Das konnte ich in deinem Alter leider nicht. Kam mir vor wie ein hässliches Entlein *g* Aber na ja...mitlerweile finde ich mich hübsch, und kann zu mir und meinem Körper stehen *freu*

Versuch nicht zu viel darüber nachzudenken, und genieße dein Leben...
Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch wir irgendwann den richtigen finden werden Lächeln

Viele Grüße, Katrin

29.06.2004 14:56 Zitieren Zitieren

Tanja
Pointer-User

29.06.2004 14:56 Zitieren Zitieren

Mache dir echt nix draus. Meinen ersten Kus bekam ich mit 16, genauso wie meinen Freund. Ich bin froh, dass alles "soo viel später" war, denn so habe ich gleich von Anfang an eine "echte" Beziehung (schon über sieben Monate!). Und das finde ich selber besser, als mit 14 oder so schon als Männer-auffressender-Vamp zu gelten. Ich hoffe du verstehst was ich meine. Kopf hoch, klappt schon alles noch! Mfg, Tanja

02.07.2004 13:29 Zitieren Zitieren

mona
Pointer-User

02.07.2004 13:29 Zitieren Zitieren

Hi Anna,
ich bin zwar schon im Schnitt älter, nämlich 24, aber hab natürlich auch dieselben Erfahrungen gemacht. Früher war ich noch nicht so hübsch, war einsam und alleine. Meine einzige Freundin war meine Schwester. Um Erfahrungen zu machen, hab ich gleich mit 15 mit einem Jungen geschlafen, mit dem ich auch 13 Monate zusammen war. Danach kamen viele "Eintagsfliegen". Und, gebracht hats mir nicht viel. Sehr sehr viele Sachen davon bereue ich und wünschte, ich hätte es nie getan. Siehst, und das kann ich leider nicht mehr rückgängig machen. Ich bin zwar schon froh diese Erfahrungen gemacht zu haben, und so weiß ich jetzt auch, was für Kerle ich sicher NICHT will. Ich konnte dann, so mit 18, einen fast jeden haben. Ich mein, ich bin a bissl anders, eher uncool, also ich war halt keine Tussi die sich jeden aufreisst. Vielleicht war ich grad deswegen so interessant für manch Burschen, weil ich anders war. Und dann, nach meiner letzten Beziehung so mit 19, hatte ich über 4 Jahre keinen Freund. Keiner hats verstanden. Es kamen immer Kommentare wie: "was du hast keinen Freund, du bist doch sooo hübsch" ... na toll, aber das machts einem nicht leichter den Richtigen zu finden. Und jetzt, jetzt hab ich seit gut 5 Monaten einen Freund, der sicher der Richtige ist. Ich fasse mein Glück nicht, ich hab nicht gesucht oder sonst was ... es ist einfach gekommen.

Du wirst sehen, es kommt schon noch, ganz bestimmt, auch wenn man sooo sehr ungeduldig ist.

Nur nicht suchen, denn irgendwie ergibt sich grad dann was, wenn man am wenigsten damit rechnet :-))

Also viel Glück noch, Grüsse, Mona

02.07.2004 13:33 Zitieren Zitieren

Marie
Pointer-User

02.07.2004 13:33 Zitieren Zitieren

Also meine beste Freundin ist 22 Jahre alt und hatte auch noch nie einen Freund - dabei stehen total viele Jungen auf
sie, aber eben nicht der, den sie seit Jahren will. Finde ich auch viel besser, als würde sie sich jetzt einen Typen suchen, nur um einfach einen Freund zu haben. Es ist viel selbstbewusster und stärker, zu warten, bis man den Richtigen trifft. Meine Freundinnen und ich haben auch festgestellt, dass es echt wie verhext ist: Wenn man wirklich auf der Suche nach einem Freund ist, strahlt man das auch aus und dann klappt es sowieso nicht. Ist man frisch vergeben, stehen die Kerle auf einmal Schlange. Das ist wahrscheinlich der Jagdinstinkt bei den Kerlen: Welcher Jäger will schon ein Kaninchen, dass sich vor die Flinte wirft und ruft "Nimm mich" - naja, vielleicht nicht ganz das richtige Bild, aber villeicht verstehst Du ja, was ich meine. Viele Grüße!

03.07.2004 03:20 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

03.07.2004 03:20 Zitieren Zitieren

Liebe Anna, an der lebhaften Reaktion auf deinen Beitrag kannst du sehen, wie vielen Maedchen es genauso geht wie dir! Die meisten Maedchen haben Zweifel an ihrem Aussehen und ihrer Attraktivitaet, und glauben, dass andere in ihrer Klasse irgendwie viel weiter sind als sie. Diejenigen, die bereits Beziehungen mit Jungen haben, erscheinen dann viel selbstsicherer und cooler, und geben den "Zurueckgebliebenen" das Gefuehl, es laege nur an ihrer Unbedarftheit und Unerfahrenheit, dass sie noch keine Liebeserfahrungen machen konnten. Wie oberflaechlich und unbefriedigend diese fruehen Erfahrungen dann meistens sind, bestaetigen ja Anna-K. und Mona. Nur aus einer Torschlusspanik heraus einem Freund zu suchen, weil man meint, dass "alle anderen" schon viel erfahrener sindals man selbst, klappt erst recht nicht. Marie hat Recht: wer so liebesbeduerftig daherkommt, findet entweder keinen oder geraet an den Falschen. Der Richtige begegnet dir, wie Mona erlebt hat, irgendwann ganz von allein, naemlich wenn du nicht verzweifelt auf der Suche bist.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

10.07.2004 12:46 Zitieren Zitieren

AnNa
Pointer-User
Benutzerbild

10.07.2004 12:46 Zitieren Zitieren

vielen, vielen Dank für die vielen netten Antworten.
Natürlich ist es weiterhin traurig, wenn man glückliche Paare rumlaufen sieht. Aber ich glaube ich komme jetzt damit zurecht blinzeln. Ich glaube genau das auszustrahlen, bzw. ausgestrahlt zu haben, wovon ihr gesprochen hat. Bin auch nicht besonders selbstbewusst. Und wie soll ich auch von jemand anderem verlangen mich mögen zu können, wenn ich das noch nicht mal selber tue? Tatsächlich scheint das ganze auch erst seitdem so heftig zu sein (das ich mich so allein fühle), seit mit ein paar Klassenkameradinnen auf einem Ausflug erzählt haben, was sie alles schon für erfahrungen gesammelt haben und wie das sein könnte das ich noch keinen freund habe usw..
Ich habe durch die Trennung meiner Eltern irgendwie auch das Vertrauen verloren. Nicht nur in Jungen. Auch generell das Ehen funktionieren können. Es macht mir irgendwie ANgst vor der Zukunft. Bei meinen Eltern hätte nie jemand gedacht das die sich einmal trennen würden... Vielleicht hat das allein sein zuhause auch noch mit ausgelöst das ich mich so verzweifelt auf die Suche gemacht habe... aber ich sollte vielleicht erst einmal damit anfangen, mich selber wiederzufinden. Das ist auch eine Aufgabe fürs Leben.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

11.12.2006 um 15:47
von JuraLottchen Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.616

05.07.2012 um 15:39
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

86

109.892

30.09.2007 um 12:57
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.421

Alkoholsucht
Unregistriert

02.03.2010 um 04:17
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.027

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung